Noch 14 Tage

Es lebe der Sonntag. Zumindest der, an dem keine Termine den Tag zerreissen, die Shoppingtour die Stimmung vermiest oder man den Glühwein mit dem Kinderpunsch verwechselt. Man hockt einfach in seiner eigenen Bude, im besten Fall im Schlafanzug und macht im Idealfall: Nichts. Und Essen. Heute: Waffeln.


Das ich mein eigenes Kind im Schlafanzug sehe ist übrigens eher eine Seltenheit, denn hier wir aufgestanden, die Zähne geputzt und sich angezogen. Egal ob Montag, Sonntag oder Feiertag. Ganz nach dem Motto: Immer gestyled durch den Tag hat es meine Tochter jetzt schon besser drauf, gut angezogen durch den Tag zu stromern. Ich kann auch immer noch nicht ganz nachvollziehen wie es dazu kommen konnte :)

Aber. Eigentlich geht es ja um Waffeln. Am Sonntag. 14 Tage vor Weihnachten. Mal keine Lebkuchen, Plätzchen oder Stollen (ich hasse Rosinen). Einziger Nachteil: Mein Waffeleisen braucht pro Waffel gefühlt 60 Minuten (ich glaube, real sind es nur 30), ich brauche also ein neues Waffeleisen. Aber immerhin, geschmeckt haben sie trotzdem. Und das geht übrigens so:

250 g Mehl
125 g Butter
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
3 Eier
250 ml Milch oder wer hat/mag kann auch Buttermilch benutzen
und wer es zimtig mag packt noch eine kleine Prise Zimt mit hinein

Mehl, Butter, Eier, Zucker und Backpulver mischen, danach Milch nach und nach eingießen. Kurz ruhen lassen. Waffeleisen heizen, einfetten, los gehts.

Danach kann man entweder Puderzucker drüberpudern oder Kirschen dazu essen oder Apfelmus oder…wonach einem der Sinn steht.
Mahlzeit!

 

Teile diesen Beitrag

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
Achensee sommer
Österreich – Achensee im Sommer