Mützenparade

Ich bin ja (leider) ein Mützenfan. Andererseits bin ich auch ein Problemkopf. Denn ich tu mir schon gar nicht so leicht Mützen zu finden, die über beide Ohren passen, ohne das ich meine zusammengeknüllten Haare hinten lösen muss. Und irgendwie mag ich´s bunt, trau mich dann aber doch wieder nicht. Aber ich habe die Hoffnung noch nicht ausgegeben eine Mütze zu finden, die ich auch nächstes Jahr noch tragen möchte.

Mein derzeitiger Favorit – allerdings auf dem Kopf meiner Tochter – ist die leuchtende Mütze von The North Face, gefunden im gleichnamigen Berliner Shop für 20 herabgesetzte Euro. Im Internet finde ich allerdings nur andere Farben.
Mit der fällt man auf jeden Fall auf und wird hoffentlich nicht überfahren!
Aussen Polyacryl, innen Polyester, verdammt weich um die Ohren und ordentlich warm.

Nummer 2 von Melton ist schon etwas älter und ich bin mir auch gar nicht sicher, ob die noch zu kaufen ist, weil letzte Saison und so. Andererseits: Die sieht zwar toll aus, aber so richtig warm ist sie nicht, weil sie nicht richtig sitzt. Auf meinem Kopf sieht sie scheisse aus (ich sag´s ja, Problemkopf), denn die Stelle der Naht wirft eine seltsame Beule (sieht man sogar auf dem Foto oben) und  auf dem der kleinen Chefin zwar zuckersüß, aber zu groß und die Ohrenklappen…die halten nicht dicht, da zieht es ordentlich an die Ohren. Das ist schade, weil, schöne Mütze eigentlich. Wie hohe Schuhe: Eine Mütze zum rumstehen… :)

Nummer 3 ist alt und gibt es definitiv auch nicht mehr, die findet man höchstens noch auf ebay. Es handelt sich dabei um SUM, ein guter alter Jahrgang von finkid…trage ich jetzt dann (übrigens in Größe 50) den dritten Winter. Warm, weich, Strick, Stadtmütze.

Nummer 4 ist so ziemlich die einzige Mütze, die meine Ohren warm hält (ihr seht, ich mach irgendwas falsch beim Mützenkauf). Drauf ist der Gloomy Bear, die ist schon älter als die kleine Chefin. Letztes Jahr durfte ich sie aber nicht mehr tragen, als die kleine Chefin sie zu Gesicht bekommen hat…

Jetzt hab ich Euch aber schon genug mit einem kleinen Teil meiner eigenen Mützensammlung gelangweilt, hier noch ein paar andere Mützen, die es auch aktuell noch irgendwo zu kaufen gibt:

Für die ganz kleinen (1-2 Jahre) gibt es Eule auf Mütze für 17 Euro von gooey
Fjäll Räven Fellmütze für große, 39,95. Gibt es auch für Kleine zum gleichen Preis…
H&M in pink mit Handschuhen für 6,95
rote Beanie mit Bändchen von billabong bei smallrebels für 20 Euretten
die Kennymütze von Vincente
gestreift von katvig bei lilleman für 13,50 Euro.
Bieq finde ich schon lange wunderschön. Besonders Mia. Retailer finden sich auch auf der Webseite.
Expeditionshelmcap von Mammut gegen das frieren unter dem Helm, da ist es ja doch immer etwas enger und ein Bommel passt da gar nicht drunter.

In diesem Sinne, schon mal ein schönes Wochenende…und: Was tragt Ihr eigentlich für Mützen?

Teile diesen Beitrag
  1. Huch! Heute ist Mützentag :-). Bei mir gibt’s heut auch ne Mütze. Ich liebe gehäkelte und gestrickte Mützen für Kinder (eher Mädchen :-)) und trage selber am liebsten diese Mützen, die es vor zwei oder drei Jahren bei COS gab (diese weiteren Cashmere-Mützen). Muss mal wieder hingehen und schauen, ob es die dieses Jahr wieder gibt, die waren ratz-fatz ausverkauft! Viele Grüße

  2. Selbstgestrickt von Oma für mich und meine Tochter – für mich in grasgrün und rosa-lila gestreift mit Ohrenklappen für Annabelle. Oder Pink-Rot geringelt im Wald…
    Überhaupt hatte ich sooo gehofft, dass die Pink-Phase dank des Waldkindergartens (wo alle eher schlamm-farbene Sachen tragen) an uns vorbei gehen würde. Aber nein! Wenn es nach ihr ginge, wäre der ganze Wald rosa! Und nach vielen kleinen und größeren Auseinandersetzungen („ich will das aber nicht anziehen!“) hat sie jetzt gewonnen und eine PINKE Schneehose, von der ich blind werde. Aber ich muss ja nicht mit in den Wald…

  3. Klingt vielleicht nach Eigenwerbung (ok, es ist Eigenwerbung), aber unsere Passmütze kann ich wirklich empfehlen. Die heißt Passmütze, weil sie elastisch ist und dadurch perfekt passt. Gibt’s leider noch nicht auf unserer Website, aber schon auf DaWanda. Und na klar kann man sie sich in den verschiedensten Farben anfertigen lassen:
    http://de.dawanda.com/product/10856730-Passmuetze
    So, jetzt aber genug Reklame.

    Viele Grüße
    Denny

  4. Hallo,

    ich bin erst vor einigen Tagen auf deine Seite gestoßen, aber ich finde sie klasse, denn ich stand vor der Geburt meines Sohnes auch vor der Frage, ob ich meinen Geschmack an den Nagel hängen muss, bei all den Bärchen und Blümchen…

    Hinsichtlich Mützen mag ich ganz gerne die Caps vom Label Apünktchen aus Köln http://www.apuenktchen.de/apunkt.html, die es auch für Mamas Kopf gibt!

    Für meinen Sohn kaufe ich total gerne Schiebermützen, die sehen immer total frech aus und ganz oft bin ich bereits auf diese Mützen angesprochen worden.

    Wenn es jedoch was für die kalte-Ohren Zeit sein soll, dann liebe ich die „Mössa“ vom schwedischen Hersteller polarn o. pyret.

    Die Mützen zeichnen sich durch absolut winddichten und wasserabweisenden Fleece aus, der zudem noch kuschelig und angenehm dünn ist. Diese Marke ist auch mein Geheimtipp für wasserdichte Matschklamotten, wenn es mal nicht diese furchtbaren Gummihäute sein sollen. Ach ja, die Kollektion für werdende Mamas ist auch ansehnlich, gerade wenn man zur kalten Jahreszeit einen dicken Bauch vor sich her schiebt.

  5. Polarn o pyret ist Klasse, lässt sich allerdings nicht nach Deutschland bestellen (und ich habe bisher noch keinen deutschen Vertrieb gefunden).
    Daher kommt die Marke hier nicht vor, weil der Hintergrund meines Blogs ist ja der: Das, was ich hier kriegen kann, darüber schreibe ich, weil alles andere macht nur unglücklich. :)

    Aber es gibt ja glücklicherweise noch einige andere Outdoormarken für Kinder, die sich auch nicht nur ausschließlich auf die Farbtöne kackbraun, dunkelblau und grün beschränken ;). Da kann man auch prima ausweichen und in Deutschland bestellen (und wenn es manchmal nur Teile sind).

  6. Hallo Dani,

    ich gestehe ich bin sehr oft in Schweden und kann die Sachen insoweit vor Ort kaufen. Aber das mit dem nicht nach Deutschland liefern ist natürlich ein Argument. Für diejenigen, die nicht unbedingt einen Trip nach Skandinavien planen, wäre mein Tipp: In den USA bestellen und über http://www.usunlocked.com/ einfach schicken lassen. Klappt auch mit den Sachen von Gap. Und wenn der Dollar wie derzeit „günstig“ steht, dann sind die Portokosten plus Einfuhrumsatzsteuer plus Zoll auch nicht viel teurer.

    Viele Grüße
    Anna

  7. grins. Sowas darfst Du mir doch nicht verraten! Arm werd ich! Arm! ;)
    Danke für den großartigen Tipp, das werd ich sicher auch mal einfließen lassen. Es lebe die Globalisierung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
Reiseführer Lonely Planet Istanbul
Hello Istanbul! – Habt ihr Ideen für mich?