2014

Mein Jahr

Mein Jahr ist fast rum und ich bin durch. Ich bin so was von durch und freue mich auf ein paar Tage schlafen und Beine hochlegen. Vorher, Jahresrückblick. Machen ja alle und ich muss für mich auch noch mal zusammen fassen: Was habe ich eigentlich gemacht mit diesem Jahr? Und wo ist es hin???
Ich weiß, ich hatte ein super spannendes und aufregendes Jahr, in dem ich viele neue und tolle Leute kennen lernen durfte, ich war gefühlt jeden Monat unterwegs, habe viele neue Städte und Länder kennen gelernt.
Meine kurze Zusammenfassung für euch – und naja, auch ein bisschen für mich….

Im Januar war ich mit der zauberhaften Anne vom Tiny Store in Paris auf der Playtime – also, eigentlich war ich allein, aber sie war im Flugzeug und plötzlich war ich nicht mehr allein. Dank Mövenpick konnte ich auch noch ein bisschen länger bleiben und etwas mehr von der grandiosen Stadt sehen. Paris steht auf jeden Fall noch mal auf der Reisewunschliste, meine 10 Dinge für Paris habe ich ja schon gesammelt!

paris

Danach folgte schon der nächste Skiurlaub, diesmal Galtür. Allerdings mit weniger Skifahren als gedacht, stattdessen ganz viele Möglichkeiten abseits der Piste ausprobiert, zum Beispiel Schneeschuhwandern. Und gefilmt haben wir ja auch.

Danach habe ich meine Fitness Challenge in´s Leben gerufen, die – zugegeben – absolut in die Hose gegangen ist. Nix mit Druck, weil ich an der Öffentlichkeit gesagt habe: Ich will weniger werden. Aus weniger wurde mehr und vielleicht sollte ich für 2015 doch noch mal ein paar gute Vorsätze in Angriff nehmen. Den gewachsenen Schwimmreifen wegkriegen zum Beispiel. Aber es kam halt immer was dazwischen. Ein Urlaub in Innsbruck zum Beispiel. Wo man so hervorragend Essen kann, weil Österreich. Hamburg. Keine Zeit für Sport, ich musste Audi fahren. Oder der Familienurlaub an der türkischen Ägäis mit TUI, 2014 definitiv einer der BESTEN Orte, die wir besuchen durften – ich habe noch niemandem verraten, dass ich im Anschluss wirklich jedes einzelne Foto verloren habe, weil ich Penner vergessen hatte, meine Daten zu sichern. Ich weine den Bildern noch heute nach…immerhin, es gibt wieder einen Film.

audi-hamburg

Und das war ja noch nicht alles, es folgten innerhalb kürzester Zeit ein Ostseeurlaub im Familotel in Binz – in Zusammenarbeit mit Honda und Ende Mai waren wir mit einem Haufen toller Familienblogger und Instagramer in Bibione.

ostsee bibione

Im Juni folgte mein neuer Lebensabschnitt. Neben Blog und Selbständigkeit kam ein 40Stunden-Job bei Nido mit Pendelei zwischen Berlin und Hamburg dazu. Seither fahre ich also so gut wie jede Woche mit der Bahn – es sei denn, sie streikt. Ich muss meine Reisen besser und anders planen, denn auf einmal sind da Urlaubstage, Heftveröffentlichungen und allerlei anderes zu bedenken. Ich habe unfassbar viel gelernt im letzten halben Jahr, wahnsinnig tolle und fähige Menschen kennen gelernt, wegen derer ich immer wieder gern nach Hamburg komme, auch wenn die Pendelei – sorry – scheissanstrengend ist. Mein Vertrag läuft noch bis Mai, wie und ob es mit Nido weitergeht wird sich sicher bald ergeben.

Und sonst? Drei Wochen Italien, mit der Karre von Berlin in einer Nacht an den Gardasee, weiter nach Verona und Florenz, mit einem Abstecher ins Ferrarimuseum in Maranello und dann endlich: Zwei Wochen im Norden und im Osten von Sardinien.

tirol1

Dann wurde es eine Weile ruhiger – schließlich war auch mein Urlaub fast aufgebraucht, aber für Dresden hat es gereicht und im Oktober war dann noch mal ein Wochenende Wien mit Mama angesagt, im November folgten eine Nacht Spanien mit Mercedes Benz, ein paar Tage im Aquadome Tirol, sechs Tage Ägypten und vier Tage Marrakesch.
mercedesbenz
nil
marokko

Rumgekommen sind wir in diesem Jahr also ganz ordentlich. Und 2015 steht vor der Tür und verspricht an 365 Tagen neuen Spaß und neue Abenteuer. Und gern würde ich euch mehr mit einbeziehen und deswegen meine Frage an euch: WAS wollt ihr wissen? Was sollen wir ausprobieren? Worum sollen wir uns kümmern? Wohin soll´s gehen und woran sollen wir uns Ende 2015 erinnern? Jetzt seid ihr dran.

Ich hoffe, euer Jahr 2014 war auch so gut wie meins und ich wünsche euch einen guten Start in´s neue Jahr, auf das ihr mir erhalten bleibt!

 

Teile diesen Beitrag
  1. Ein schöner Rückblick! Ich trage mich persönlich mit einem Vorhaben, dass eventuell auch ein Blogthema für dich wäre. Es hat etwas mit einer Portion Egoismus zu tun und der Frage: „Was kann ich mir selbst Gutes tun?“ Kleine Fluchten aus dem Alltag, Entspannung, Genuss usw.

    Hab ein schönes neues Jahr!

    Sophie

  2. Sieht nach einem guten Jahr aus.
    Wir haben noch keine großen Pläne für das nächste Jahr, aber interessieren würden uns Geschichten, die etwas ausserhalb von Europa stattfinden. Irgendwann warst du doch mal in Dubai? Unser Kinder sind 5 und 8 und wir fragen uns, ob man mit den beiden schon einen Langstreckenflug wagen kann. Sie sind allerdings nicht so reiseerprobt wie eure. Aber fliegt doch einfach mal weiter weg und gebt uns bescheid ;)

  3. Deine Reiseberichte lese ich immer sehr gerne und Du hattest ja echt ein Hammer Jahr, liebe Dani. Vielleicht wird das neue ja genauso spannend aber weniger anstrengend, ich wünsche es Dir. LG Nina

  4. Schöner Rückblick Dani,
    ich hatte verpasst, daß du dein Traumjob bei NIDO gefunden hast. Herzliches Gkückwunsch :) Und zu Paris, naja was soll ich sagen, ich als Pariserin. Fahren wir zusammen hin oder ? Alles Glück und LIEBE für DIch Dani. Vielleicht sehen wir uns dieses Jahr endlich, zwischen friedrichshain und Pankow :) Anne

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
Instant Moment | Wald und See