Schöne Tritthocker für Kinder

Tritthocker für Kinder sind definitiv ein unverzichtbares Accessoire. Für Eltern natürlich auch. Egal wo er eingesetzt wird, in der Küche (wenn die Kids zu groß für den selbst gebauten Lernturm sind), im Bad beim Waschen oder eben da, wo gerade eine Erhöhung gebraucht wird – er ist unfassbar nützlich. Sie muss stabil sein, im besten Fall auch so leicht, dass ein Kind den Tritthocker selbst mit sich herumschleppen kann und schön wäre auch nicht so schlecht. Bei Schön wird es leider schon schwierig, denn irgendwie sind Tritthocker offenbar nicht unbedingt für Designliebhaber konzipiert.

Eine kleine Auswahl an Tritthockern für Kinder aus Holz und anderen Materialien habe ich immerhin trotzdem finden können. Praktisch sind sie und nun ja, ein bisschen schön vielleicht auch.

Tritthocker Kinder

11 Tritthocker für Kinder

Schöne Tritthocker für Kinder muss man wirklich suchen. Die sehen alle gleich (scheußlich) aus und sind hauptsächlich aus Plastik mit ner Gumminoppenplatte obendrauf. Kann man mögen. Muss man aber nicht. Ich hab gesucht. Und das gefunden:

Gut, mehr als 200 Euro für einen Tritthocker auszugeben, erscheint mir etwas utopisch. Aber ich wollte ihn euch zumindest zeigen, weil schön. Und das ist eine Seltenheit. Immerhin lässt sich der Hocker von Auerberg ja dann auch über die nächsten Jahre als Tischchen oder Tritthocker für große, hohe Bücherregale weiterverwenden…

Sehr praktisch und schön ist auch der zweistufige, einklappare Tritthocker aus Holz. Zudem könnt ihr das ausgesägte Motiv wählen. Schöne Idee. 75 Euro über amazon.

Der Klassiker vom Schweden darf halt auch nicht fehlen, finde ich: 16 Euro kostet der gute Bäkvem und funktioniert auch ganz gut und sehr lange.

Ebenfalls aus Holz: Der Holztritt von Kindsgut. 45,95 über windeln.de

Breite Trittflächen sorgen bei diesem Tritthocker für einen sicheren Stand. Clean und schön ist er ausserdem auch. Über etsy für 54 Euro.

Von Hevea gibt es nicht nur Schnuller sondern auch nachhaltige Tritthocker mit Antirutschfläche aus Kautschukbaum. Für 79.,90, z.B. bei greenstories.

Tritthocker Kinder

Dann gäbe es da noch den kleinen Hocker in vier Farben von Liewood. Aus Bambus und Melamin. 50 Euro über kleinefabriek.

Auch ganz praktisch, sogar mit „Aufbewahrungsfach“. Der Hocker Tidlo. Für 40 Euro über amazon.

Hübsch, leicht und in grau oder pastellrosa zu haben. Lässt sich also super schon von kleinen Kindern gut alleine transportieren. Von Smallable für 17 Euro.

Der hier entspricht schon mehr meinem Geschmack. MONO von Richard Lampert ist ein Tritthocker aus recyclingfähigem, lebensmittelechtem und widerstandsfähigem Polyethylen und besitzt eine Doppelfunktion: Als Tritt oder Hocker für Gäste (die einen Stuhl mit Lene nicht verdient haben z.B.😇). Mit 118 Euro auch kein Schnäppchen, aber auch der hier lässt sich sehr lange nutzen.

Dieser Hocker von Zeller war für mich die beste Investition ever. Wir hatten damals ja eine sehr kleine Wohnung, also nur begrenzt Platz – es musste also was sein, was bei Nichtgebrauch verschwinden kann. Die kleine Chefin hat damit gekocht, gespielt und inzwischen nehmen wir ihn auch mit auf Reisen, wenn wir z.B. eine Dachbox dabei haben. Klein, leicht, läuft.

Teile diesen Beitrag

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
chloe - voellig von der rolle
Kinderbücher für den Sommer: Chloé völlig von der Rolle