arosa scharmuetzelsee

Babymoon – ein Wochenende Auszeit im Arosa Scharmützelsee

Pressereise

Für mich stand ein Babymoon definitiv auf der Wunschliste bevor das Baby da ist. Einmal noch ein ganzes Wochenende entspannen – ohne Kinder, ohne Arbeit, ohne Verpflichtungen, ohne über irgendetwas nachzudenken. Einfach mit dem eigenen Mann in bestem Ambiente herumliegen, chillen, gut essen und womöglich ein letztes Mal wahre Zweisamkeit für eine ganze Weile genießen.
Zu weit fahren wollte ich vier Wochen vor meinem Termin auch nicht unbedingt, es sollte also in der Nähe von Berlin liegen. Fündig wurde ich: das Arosa Scharmützelsee hat die perfekte Lage. Das Hotel liegt direkt am See, hat einen eigenen Sauna- und Wellnessbereich und bietet sowohl Familien mit Kindern, als auch Erwachsenen die nötige Entspannung – nur eine Stunde von Berlin.

arosa scharmuetzelseearosa scharmuetzelsee arosa scharmuetzelsee

Babymoon – Ein Hoch aufs Nichtstun

Am Scharmützelsee habe ich für ein Wochenende Termine, Stress und alles, was mich sonst irgendwie im normalen Alltag begleitet vor der Tür gelassen und stattdessen den Blick auf den See genossen. Die frische Luft eingeatmet und vor allem: Entspannt und entspannt und entspannt – eben genau das, was Schwangere tun können, um gut in die letzten Wochen zu starten. Und vielleicht auch mal ein bisschen zu merken: Da ist jemand drin in deinem Bauch, wenn vorher schon kaum Ruhe dafür war.

Morgens startet der Tag im Arosa Scharmützelsee mit einem sehr leckeren Frühstücksbuffet, danach geht es weiter mit einem Verdauungsspaziergang am Wasser um den Rest des Tages dann im Sauna- und Wellnessbereich zu verbringen. Ganz in Ruhe. Habe ja nichts weiter vor.

arosa scharmuetzelsee arosa scharmuetzelsee

Wer lieber seine Kinder dabei hat, dem sei gesagt: Auch das ist drin, denn für die ganze Familie gibt es einen Innen- und Außenpool (beheizt) und einen kleinen Babypool. Wer Ruhe will, wechselt einfach in den Ruheraum.
Auch ein 35 Grad warmer Entspannungspool steht zur Verfügung. Hier läuft Unterwassermusik und Lichttherapie. Und trotz Wochenende: Wir waren so gut wie die meiste Zeit allein da drin!

Und wer so wirklich ganz allein sein möchte, der bucht sich einfach seine private SPA-Suite mit Sauna und Dampfbad (2 Stunden 90 Euro) – die er dann mit niemandem teilen muss. Ich war aber mit der „normalen“ Sauna ganz zufrieden, täglich wird dort auch vom Personal aufgegossen – mal mehr, mal weniger ambitioniert. Aber nie zu voll. Und nie zu laut.

arosa scharmuetzelsee sauna

Für alle Sportskanonen – die ich jetzt gerade nicht mehr so bin – gibt es ein Kursangebot, von Yoga über Spinning oder schlicht Gerätetraining. Der Kursraum ist jedenfalls RIESIG und ziemlich gut ausgestattet.

fitnessraum arosa

Und abends? Da lässt man den Abend im Restaurant und/oder an der Bar ausklingen. Ich wusste auch abends das Buffet sehr zu schätzen. Seit ich irgendwie kein Fleisch mehr essen mag, ist es durchaus schwieriger mit mir Essen zu gehen – aber so ein Buffet bietet eben für alle etwas. Und auch abends ist die Auswahl an Speisen wirklich toll und vielfältig!

Entspannung pur – ein traumhaftes Wochenende im Arosa Scharmützelsee

Für uns war das Arosa Scharmützelsee die perfekte Wahl, durch die Nähe zu Berlin ist der Weg zum Wellnesswochenende gerade mal eine Stunde lang und auch eine Anreise am Freitag Nachmittag lässt uns schon gut ins Wochenende starten. Die Zimmer liegen in einzelnen Häusern im Park, einige haben direkten Seeblick, aber alle eines gemeinsam: Es ist unglaublich ruhig. Kein steter Stadtlärm, der in den Ohren rauscht. Freitag heißt es also schlicht: ankommen und in den flauschigen Bademantel springen, um ihn den Rest des Wochenendes kaum noch auszuziehen.

arosa scharmuetzelsee

Das Arosa Scharmützelsee gibt sich alle Mühe, aus einem schönen Wochenende ein perfektes zu machen – die Zimmer sind sehr gepflegt, sehr hell und geräumig, Wasser gibts kostenlos, die Saunaanlage modern und schön und der Ruhebereich mit Blick auf tiefes Waldgrün. Es gibt also gar keine andere Option als runterzukommen. Ich hätte durchaus noch zwei, drei Tage dranhängen können ;).

Für mich definitiv ein Grund, euch allen einen Babymoon zu empfehlen. Ihr seid gestresst? Ihr habt Wehwehchen? Den Kopf zu voll? Die Kinder nerven? Dann gönnt euch eine Auszeit, wenn ihr könnt. Omas und Opas freuen sich doch sicher mal über ein, zwei Tage Enkelkindbesuch. Und dann könnt ihr noch mal raus aus dem Alltag, bevor es heißt: Achtung, alles neu!

arosa scharmuetzelsee arosa scharmuetzelsee arosa scharmuetzelsee arosa scharmuetzelsee arosa scharmuetzelsee arosa scharmuetzelsee

Teile diesen Beitrag

Hallo! Schön, dass ihr hier gelandet seid. Auf butterflyfish findet ihr seit 15 Jahren alles rund ums Reisen, Design und DIY mit und für Kinder.

Weitere Beiträge
Süße Pralinen