Eine Leseecke im Kinderzimmer

Wer Platz für eine Leseecke im Kinderzimmer hat, ich beneide ihn! Gern hätte ich sowas für meine Kinder auch, denn es wäre ja wirklich äusserst gemütlich. Unsere Kinderzimmer sind nur leider recht klein, da müssen wir mit dem Platz schon ordentlich haushalten. Trotzdem suche ich noch nach einer kleinen Lösung einer Leseecke, die sich im Zweifel auch immer mal verändern lässt. Im Netz gibt es natürlich herrlich viel Inspiration und deswegen habe ich – passend zu Zeit, in der wir sowieso bald alle wieder im Regen/Grau/Kalt zuhause hocken – ein paar schöne Ideen für eine Leseecke im Kinderzimmer zusammengesucht.

Leseecke im Kinderzimmer – klein aber fein

Meine liebste Lösung, haben wir inzwischen auch für uns gewählt. Für kleine Leseecken super geeignet ist die von Pauls Vera. Mit Einkaufsliste! Den super Sitzsack bekommt ihr übrigens in vielen Farben bei Little Hipstar

Leseecke im Kinderzimmer
Foto: Pauls Vera

Auch gelungen und sehr kuschelig. Die Leseecke im Kinderzimmer von Juliherz (gefunden bei couchstyle.de)

Leseecke im Kinderzimmer
Foto: Juliherz

Super süße Idee wie ich finde und sogar mit Bauanleitung von kojodesign in zwei Teilen.

Leseecke Kinderzimmer

Auch schön klein und schön clean. Leider keine Idee, woher ich das Foto habe…aber mag ich!

Leseecke im Kinderzimmer – mit diesen Produkten klappt es auch in kleinen Zimmern

Von Vertbaudet gibt es eine bunte und günstige Auswahl an Bodenmatratzen für die Leseecke im Kinderzimmer. Ein oder zwei Matratzen neben- oder aufeinander gelegt und schon ist die Ecke gemütlich.

Leseecke im Kinderzimmer
farbenfrohe Bodenmatratzen von Vertbaudet

Wer keinen Platz für Bodenmatratzen hat, kann sich auch stattdessen für Sitzkissen entscheiden. Sahara von Nobodinoz ist da z.B. eine Idee – gibt es auch in verschiedenen Farben.

Leseecke im Kinderzimmer

Dazu noch etwas Deko, z.B. ein Regenbogenkissen, ein Sternkissen oder ein kleiner Sitzsack. Auch an Licht darfs nicht fehlen. Zum Beispiel wäre da – wie immer – die tolle Miffy Lampe oder ihr baut euch einen Mr Moon einfach selbst. Eine kleine Lichterkette macht die Sache noch gemütlicher.

Für die Bücher braucht es natürlich auch noch Platz. Wer die Möglichkeit hat, Bilderleisten an die Wand zu bringen: Bei Ikea gibt es günstige Bilderleisten aus verschiedenen Materialien und Längen, auf denen sich Bücher schön präsentieren lassen. Oder auch das Gewürzregal Bekväm für unschlagbare 2,99.

Eine wunderschöne Auswahl verschiedenster Bücherregale extra für Kinderzimmer gibt es bei Tidy-Books. Das hängt auch noch bei der kleinen Chefin im Kinderzimmer.

Wer nichts aufhängen kann, es gäbe natürlich auch Kisten, z.B. die Klappkisten von Aykasa, oder Stoffkisten oder alte Schubladen (die muss man suchen, auf dem Flohmarkt oder bei ebay…) oder Holzkisten aus dem Baumarkt. Die Möglichkeiten sind vielfältig und so kann sich jeder die Leseecke ins Zimmer bauen, die im gefällt.

Teile diesen Beitrag
  1. ich glaub, ich finde das Bett völlig ausreichend… und wer hat schon so ein riesiges Kinderzimmer, dass neben all dem anderen Kram noch ne extra Leseecke Platz hat?

  2. Das Ding da über dem Kopf find ich auch schwierig. Leseecke ja, aber dann muss man da schon zu zweit rauf-, bzw. reinpassen – wir landen sowieso immer auf der Couch oder auf dem Fußboden mit vielen Kissen…

  3. ich finde die idee super schön, aber es könnte tatsächlich am platz scheitern. außer man entscheidet sich für ein hochbett (diese entscheidung steht bei uns noch an) und baut diese ecke drunter… auf alle fälle eine schöne idee!

  4. Sieht sehr achoen aus!!! Doch das Thema Platzmangel ist richtig. Der kleine Floh braucht bisher keine Leseecke. Er liest wo er ein Buch findet;o)

  5. 2 Kisten mit Büchern und das Sofa/der Sitzsack/das Bett/der Fußboden/der Esstisch reichen aus….. ich schaffs ja nicht mal den Tisch abzuräumen oder in Ruhe zu duschen…. woher soll ich die Zeit für den Bau einer Leseecke nehmen?????
    Ansonsten schöne Idee :)

    LG Meike

  6. Diese Leseecke finde ich auf den ersten Blick sehr schön, auf den zweiten allerdings etwas problematisch. Sohnemann will am liebsten mit Mama oder Papa lesen – da wäre der Platz etwas knapp auf so einer zersägten Palette. Die Bücherhalterung müsste bei uns auch woanders hin – sonst hätten wir eine Garantie für blaue Flecken.

  7. Mir gefällt’s! Ich bin ja vernarrt in Bücher und hoffe sehr, dass unser Kleiner auch ein Bücherwurm wird. Wenn ich Platz hätte, fänd ich so eine Ecker super, geht aber sicherlich auch einfacher mit großen Kissen und einer schönen Lampe.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo! Schön, dass ihr hier gelandet seid. Auf butterflyfish findet ihr seit 15 Jahren alles rund ums Reisen, Design und DIY mit und für Kinder.

Weitere Beiträge
quinoa salat rezept
Rezept für Quinoasalat – zuckerfrei und lecker