Familientagebuch Woche 3

Schon wieder eine Woche vorbei? Die Zeit rast irgendwie. Aber das ist wohl so. Wie war das noch, der Mensch braucht sechs Wochen, um sich umzustellen? Neu anzupassen? Vielleicht geht das ja auch schneller. Ich gebe zu, ich kann gerade zwar immer noch nicht wirklich viel arbeiten, aber ich arrangiere mich so langsam mit der ganzen Geschichte. Trotzdem freue ich mich jetzt schon auf unseren ersten, nächsten Urlaub. Nach der ganzen Sache. Auch wenn ich mir gerade gar nicht vorstellen kann, wann das sein soll. Schon Ende 2020? Oder erst 2021?

Wie viele Tage seid ihr schon zu Hause?
ich habe nicht mehr mitgezählt. Im Prinzip muss ich ja auch sagen, dass ich schon seit Jahren im Homeoffice arbeite und an sich hat sich nicht soooo viel verändert. Der einzige Unterschied, jetzt sind eben alle anderen auch da.

Wie ist die aktuelle Stimmung?
Gut. Es ist auf jeden Fall immer noch ein Segen, dass wir so nah an der Natur wohnen. Fünf Minuten und ich bin im Grünen.

Der schönste Moment diese Woche?
Mein neues Fahrrad ist gekommen, plus Kindersitz. Auf einmal bin ich wieder mega mobil und glücklicherweise liebt die Rakete den Kindersitz. Alles was fährt (Auto, Rad, Laufrad) ist übrigens ein „Dodo“.

Der schlimmste Moment diese Woche?
Die Nächte. Kurz und unterbrochen. Das Familienbett ist nix für die kleine Rakete, aber wir bringen gerade auch nicht die Kraft auf, was zu ändern – wobei es wahrscheinlich gar nicht so lange dauern würde.

Was stresst dich gerade?
Verschwörungstheoretiker und Menschen, die irgendeine Scheiße im Netz teilen ohne drüber nachzudenken…sonst bin ich aber sehr entspannt. Und ein Platten im Thule Anhänger. Das Warten auf den neuen Reifen heißt halt auch, dass ich warten muss….damit ich das Ding auch bald wieder benutzen kann.

Was hat besonders Spaß gemacht?
Spaziergänge zum Müggelsee und zurück, Radeln bis nach Brandenburg. Sonne hilft ungemein.

Was haben wir diese Woche selber gemacht?
Osterhasenkekse gebacken und 70% sehr braun werden lassen. Und neue Pflanzen auf dem Balkon eingesetzt…und: Knetseife. Die ist aber einen eigenen Beitrag wert. HAHA!

Was haben wir diese Woche gekocht?
Kaasspatzn
Gefüllte Paprika mit Couscous bzw. Reis (mit Gemüse)
Brotzeit gab es sicher auch wieder
Lauchsuppe mit Hack (ich glaube, da gab es für die Mädels auch wieder Brotzeit)
Diese Woche gab es viel Improküche, jeder hat was anderes gegessen, quasi „RUMFORT“-Tage, alles was RUMliegt und FORTmuss. Irgendwie so. Auf jeden Fall zu viel. ;)

Teile diesen Beitrag

Hallo! Schön, dass ihr hier gelandet seid. Auf butterflyfish findet ihr seit 15 Jahren alles rund ums Reisen, Design und DIY mit und für Kinder.

Weitere Beiträge
Wandregal MOBY von JulicaDesign
MOBY – Wandregal