Handtücher pflegen

Neue Handtücher lang erhalten – geht das überhaupt?

Nach mehr als 10 Jahren wurde es bei uns Zeit für neue Handtücher – ich glaube, ich habe bis vor kurzem immer noch Handtücher genutzt, die ich auch schon mit 17 zum Auszug mitgenommen habe… Ich wollte unsere alten Bretter jetzt durch neue, weiche und flauschige Handtücher ersetzen. Und mich dann vorher über die richtige Pflege für Handtücher erkundigen. Wie kann ich meine Handtücher so lang wie möglich schön halten. Meine neuen von Eva Solo sehen jetzt wo sie noch frisch sind halt so toll aus. Ich habe auch gelernt, das es eine Grammzahl gibt, unter der man am besten gar keine Handtücher kauft…weil die superschnell superkacke werden – dazu gehört eher alles unter 400g. Ok. Habe ich bedacht.

Handtuecher pflegen

Handtücher richtig pflegen – ist das überhaupt möglich?

Die Handtücher in groß und klein und weiß und blau sind jetzt schon einige Wochen im Einsatz und auch schon einige Male gewaschen worden. Wer im Netz nach Handtücher richtig waschen googelt, findet so viele unterschiedliche Aussagen wie Suchergebnisse.

Ich probiere mich jetzt also so durch die Tipps und musste bisher leider feststellen: Nix funktioniert richtig. Vielleicht liegt’s ja auch an meiner Waschmaschine? Oder an mir? Das harte Wasser hier macht aus den Handtüchern schnell wieder Bretter, auch Weichspüler (wir nutzen den von Frosch) hilft nicht allzu viel.

Handtücher pflegen

Und das Schlimmste: Die Handtücher werden trotzdem so schnell grau und je öfter ich sie wasche, desto schneller gehts. Wir sind aber so viele Leute hier im Haushalt und die Handtücher müssen dadurch einfach öfter in die Maschine – ganz besonders wenn Kinderfinger im Spiel sind. Plus Flecken, die wie durch Zauberei auf den Handtüchern landen und nie wieder raus gehen.

Handtücher pflegen

Handtücher richtig waschen – so kann es funktionieren

  • Wissen wir alle, weil gilt nicht nur für Handtücher: Die Trommel darf nicht zu voll sein. Etwas Platz sollte in der Trommel noch sein, damit sie sich beim Waschen nicht eingeengt fühlt. Ihr wisst schon.
  • Das richtige Waschmittel benutzen. Dieser Ratschlag ist gar nicht so einfach, welches IST denn das richtige Waschmittel. Pulver mag ich nicht so gern, da habe ich überall Rückstände, besonders in der Maschine. Wir benutzen momentan das aus dem Aldi, das gilt als Testsieger. Ich unterscheide nicht wirklich zwischen Color- und  Vollwaschmittel, vielleicht wäre das aber auch entscheidend?
  • Ich wasche meine Handtücher manchmal mit der normalen Wäsche mit (natürlich farblich sortiert) und alle paar Wochen auch mal bei 60 Grad, wegen der Bakterien. Kochwäsche nutze ich so gut wie nie. Davon wurden meine alten Handtücher bretthart, aber nicht weiß.
  • Mein Mann ist da sehr hinterher: GLEICH aufhängen, wenn die Maschine fertig ist. Damit die Wäsche nicht müffelt. Und ja, tut sie, wenn sie noch den halben Tag in der Maschine liegt.
  • Und dann noch das Thema Weichspüler: macht der die Wäsche wirklich flauschig? Wir nutzen Weichspüler von Frosch, damit riecht die Wäsche zwar gut, aber ich habe nicht den Eindruck, dass es etwas an der Weichheit ändert. Gelesen habe ich aber mehrfach, dass Weichspüler die Fasern eher verklebt – daher also besser sparsam damit umgehen.
  • Handtücher nicht bügeln: Eine Bekannte hat mir mal den Ratschlag gegeben, Handtücher zu bügeln, wenn sie mir zu hart wären. Aber auch hier habe ich gegenteiliges gelesen, denn auch Bügeln lässt die Fasern zusammenkleben. Und außerdem: hab ich denn bitte sonst nix zu tun?

Und jetzt ihr?  Ich frag mal euch, auch wenn kommentieren in Blogs ja mehr so out geworden ist: Wie haltet ihr eure Handtücher weich? Und weiß? Geht das auch öko (ich habe es mal mit Waschnüssen versucht, aber die Nüsse und ich, wir wurden keine Freunde).

Handtücher pflegen

Die Handtücher wurden mir von Handtuchhandel zur Verfügung gestellt. Ebenso der Wäschekorb.

Teile diesen Beitrag
  1. Nicht an der Luft trocknen (Wäschetrockner nutzen) und kein Weichspüler (verhindert Saugfähigkeit). Außerdem lieber Pulver – wenn es Rückstände gibt, dann lag es an zu hoher Pulvermenge.
    So bleibt es bei uns alles schön.

  2. Wenn Du Waschmittelrückstände in der Maschine vom Pulver hast, solltest Du mal die Dosierung prüfen. So viel braucht man davon nämlich gar nicht!
    Und die Aufteilung in Bunt- und Vollwaschpulver macht Sinn: Im Vollwaschpulver sind auch Bleichstoffe drin (gut gegen Flecken und ich glaube auch Bakterien), im Buntpulver nicht (damit die Farben nicht so schnell verblassen).

    Müffelnde Wäsche liegt meist an Bakterien in der Maschine, da ist öfter eine 60°Grad- Wäsche und ab und zu auch mal 90°Grad angesagt.

    Wirklich weich sind unsere Handtücher nur aus dem Trockner- egal ob mit oder ohne Weichspüler (auf den verzichten wir nun seit mehreren Jahren).

    Achso: Wegen der Bakterien werden hier Handtücher grundsätzlich auf 60°C gewaschen und das sind bei 4 Kindern so einige ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo! Schön, dass ihr hier gelandet seid. Auf butterflyfish findet ihr seit 15 Jahren alles rund ums Reisen, Design und DIY mit und für Kinder.

Weitere Beiträge
kassettenlampe
Lampe aus Kassetten