natalie schaeresteipapier

Neuvorstellung – Hallo Natalie!

Und wieder eine Neue an Bord! Diesmal geht es ausnahmsweise nicht um Essen oder Geschichten, nein, alles dreht sich um´s selber basteln. Wo ich Natalie entdeckt habe weiß ich ehrlich gesagt gar nicht mehr, aber ich war sofort hin und weg von ihrem großartigen Blog schaeresteipapier, das so unglaublich voller wunderbarer Bastelideen ist, die sich mit und von Kindern gut umsetzen lassen. Und jetzt freue ich mich, dass ich sie für mein Blog gewinnen konnte. Einmal im Monat unterstützt mich Natalie jetzt beim DIY-Freitag! Los geht es dann auch direkt morgen und vorher gibt es noch ein kurzes Interview mit Natalie, damit ihr auch wisst, mit wem ihr es zu tun habt.

Hallo Natalie! Stell dich doch mal kurz vor. Was wollen wir von dir wissen?
Aufgewachsen bin ich in Zürich. Für’s Architekturstudium bin ich nach Basel „ausgewandert“ und geblieben,bis ich vor 4 Jahren mit meinem Mann und Sohn (bald 8) zurück an den Zürichsee gezogen bin. Die Nähe zur englischen Sprache und Kultur kommt nicht von ungefähr. Ich habe Familie in Grossbritannien und bin regelmässig auf der grossen Insel unterwegs. Ich baue im Beruf und auch gerne im Kinderzimmer (Lego und früher Bauklötze und Eisenbahnstrecken). Vor 3 Jahren habe ich coole Bastelideen für mich und meinen Sohn angefangen zu suchen. Gar nicht so einfach in all dem rosa Geglitzer was zu finden, denn Jungs basteln ja nicht! Sie können aber tolle Papierflieger falten, sind die Chefs des elektrischen Schwingbesens und der digitalen Küchenwaage, bauen tolle Kartonhäuser und sind für Spiele und Experimente zu haben und das Tolle ist, dass das auch den Mädchen richtig gut gefällt. Damit ist der blog vollgepackt und es wird laufend erprobt und ausgetüftelt.

Was machst du in deinem „richtigen“ Leben?
Zuhause bin ich in Zürich, wo ich mit Mann und Sohn (bald 8) lebe und Teilzeit als Architektin arbeite.

Was dürfen die Butterflyfishleser von dir erwarten?
Coole Bastel-und Spielideen. DIY mit ausführlicher Anleitung und für kleine Hände erprobt.

Du bloggst jetzt seit April 2012. Hattest du vorher schon anderweitig gebloggt oder war das dein Einstieg in die Bloggerwelt?
Mein eigener Blog schaersteipapier war der Einstieg, wobei ich Blogs schon viel länger lese und über flickr (Fotos) eingestiegen bin.

Für wen bloggst du auf schaeresteipapier?
Für Eltern mit Kindern, die einen Nachmittag ohne gameboy und TV verbringen möchten.
Neben Spiel-und Bastelideen wird auch gebacken, kitchen science betrieben oder der Balkongarten bepflanzt.

Woher nimmst du deine Inspiration/Ideen?
Zeitschriften wie Anorak oder Action Pack Magazine, alte Bastelbücher wie Making Things oder Boy Mechanic, Spiel-und Bastelideen von zzzebra und the crafty crow, Bilder auf pinterest, aber auch Sachen aus meinem Umfeld. Die Jahreszeiten, Fundstücke in der Natur, Sachen aus der Recycling-Tonne.

Wo finden wir dich sonst noch? 
Im deutschsprachigen Raum gebe ich zwei Upcycling-Projekten regelmässig Beiträge: Nina’s Upcycling Tuesday  und weupcycle.com.
Auf englisch (beides in Australien) habe ich beim Action Pack Magazine und mehrmals bei makedo mitgemacht.

Deine derzeitigen Lieblingsblogs?
Stand 20.5.13: poppytalk, sweet home, ein schweizer garten, willowday, origamispirit

Los geht es morgen und die nächste Bastelei von Natalie gibt es dann im nächsten Monat. Dazwischen dürft ihr euch wieder auf meine Kurzanleitungen für faule Bastler freuen :).
Ich hoffe, ihr freut euch mindestens so sehr wie ich, dass Natalie jetzt mit an Bord ist.

Mehr von Natalie findet ihr übrigens auf ihrem Blog schaeresteipapier, ausserdem könnt ihr auch ihre Fotos auf Instagram verfolgen und ihre Ideensammlung auf Pinterest begutachten.

natalie schaeresteipapier

Teile diesen Beitrag

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
tchibo handy fuers kind
#Zeitfüruns – mit dem richtigen Tarif