Die tollsten Schlitten für Kinder

In Berlin braucht man ja eigentlich gerade keine Kinderschlitten, aber zum Glück sind ja bald Osterferien und ey, der nächste Winter kommt bestimmt. Für die, die den Winter vor der Haustür haben oder bald nochmal im Schnee Urlaub machen, für die haben wir vorher noch ein paar Schlitten für Kinder, Babyschlitten, und Bobs angeguckt und ein paar haben wir auch für euch zusammengeschrieben, quasi unsere Kinderschlitten Bestseller!

Immer gut geeignet sind klassische Holzschlitten, ihr kennt sie vielleicht auch unter den Namen Davoser Schlitten oder Hörnerschlitten. Sie passen für alle Arten von Pisten, egal ob flach oder steil, hart oder fluffig (nur nicht zu sehr). Ein Kinderschlitten mit Kufen kann durch seine Gleitfähigkeit mit so ziemlich allen Pisten umgehen.

Für kleine Kinder ab einem Jahr gibt es den Kinderschlitten auch mit extra montierbarer Rückenlehne und warmen Fußsäcken. So lässt sich auch der kleinste Nachwuchs schon von der Piste nach Hause ziehen und die ersten Pisten mit den Eltern oder Geschwistern hinunterheizen.
Für ältere Kinder eigenen sich des Spaßes wegen auch Zipfel-Bobs oder Kunststoffschlitten mit und ohne Lenkung. Sie sind zumindest um einiges leichter zu ziehen, was vielen Kids gerade bergauf sehr entgegen kommt.

Kinderschlitten für eure nächste Schlittenfahrt

Für den nächsten Winterurlaub habe ich euch also ein paar bewährte Kinderschlitten zusammengesucht. Mit dabei sind natürlich klassische Holzschlitten, Bobs, der beliebte Zipfelbob oder ein paar andere lustige Gefährte. Dazu gibt es passende Alters- und Größenangaben, da natürlich ein einjähriges Kind noch nicht so richtig gut auf einem Zipfelbob aufgehoben ist ;). Unterteilt habe ich alles in ungefähre Altersklassen. Wir fangen mit den Kleinsten an:

Schlitten für Babys und Kleinkinder – mit Rückenlehne

Impag®  Hörnerschlitten mit Rückenlehne und Fußsack

Der Holzschlitten von Impag® ist schön groß und bietet Platz für Kinder und Erwachsene, da er neben ausreichend Platz auch eine hohe Belastbarkeit von 110 kg aufweist (das ist nicht bei allen gegeben). Dank Fußsack können die Kleinsten (ab einem Jahr) schon aufsteigen und bleiben gut gewärmt. Und die Rückenlehne kann auch mit zwei Jahren noch gut genutzt werden und sorgt für Sicherheit beim Rodeln.

Den Impag® Schlitten gibt es in zwei Längen, 115 cm und 125 cm, beide Varianten eignen sich damit für ein Kind und einen Erwachsenen oder auch für zwei Kinder. Die Lehne kann bei Bedarf natürlich abgenommen werden. So hält der Schlitten eine Kindheit lang.

Babyschlitten von Stiga

Der Babyschlitten von Stiga funktioniert für Babys ab etwa sechs Monaten (wenn sie schon sitzen können). Er ist der erste richtige und sichere Begleiter für erste Schneeerfahrungen.

Durch die hohen Flanken ist guter Seitenhalt geboten, die Auflagefläche ist so groß, dass der Schlitten nicht kippen kann. Auch ein Sicherheitsgurt und ein Antirutschpolster helfen bei der sicheren Fahrt über den Schnee. Das gute Stück wiegt nur etwa 800g und ist mit den Maßen 67 x 53 x 25 cm auch kofferraumtauglich.

KHW Babyschlitten Babyfun

Der KHW Babyschlitten, der ein bisschen aussieht, wie ein Einkaufswagen lässt sich schieben statt ziehen.

Babyschlitten von Piccolino

Bei diesem Schlitten wünschte ich mir manchmal, ich würde in einer Region mit viel Schnee leben. Mit diesem Gerät könnt ihr eure Kids überall durch den Schnee schieben oder bei Bedarf ziehen. Warm eingepackt. Wie ein Kinderwagen – nur mit Kufen. Zu haben in vielen verschiedenen Farben.

Thule Chariot Sport 2 – das Multitalent

Gut, nicht unbedingt ein Schlitten, eher ein Multitalent für alles, denn natürlich eignet sich dieses unfassbar schlaue Teil als Fahrradanhänger, als Kinderwagen zum Joggen oder eben auch als Schlitten, denn für den Chariot Sport 2 von Thule gibt es auch ein Skiing Kit. Ich kenne den Thule aus Schweden schon in Action und kann sagen: ein super Teil! Gibt es als Ein- oder Zweisitzer und funktioniert als Kinder- und Einkaufswagen, zum Joggen oder im Urlaub oder oder oder…

Schlitten und Bobs für ältere Kinder

Für ältere Kinder eignen sich natürlich schon ganz andere Kaliber auf der Piste. Wichtig ist natürlich immer: Sicherheit geht vor und auch Rücksicht auf andere sollten eure Kinder schon irgendwie gespeichert haben! Dann steht dem Spaß eigentlich nichts mehr im Weg!

PISTENBOCK® Junior – Lenkschlitten der Oberklasse

Mit diesem Gerät fährt es sich nicht nur superschnieke, er kann sich auch ganz schön sehen lassen. Der PISTENBOCK® ist zugegeben nicht ganz billig und lohnt sich in meinen Augen auch nur, wenn man wirklich ständig Schnee um sich herum hat (ich möchte umziehen!). Geeignet ist dieser Lenkschlitten für Kinder ab 5 Jahre – die in, um und an Skipisten leben <3. Mit dem Pistenbock ist kontrolliertes Lenken, Bremsen und sogar Liftfahren (mit optional erhältlichem Liftsystem) möglich. Ausserdem wächst der Rodel mit – und das ganz easy, schnell und ohne Werkzeug über einen Rastbolzen. Bis zu einer Größe von 150cm und 60kg ist der Rodel nutzbar und: das Zugseil fährt, wenn es nicht gebraucht wird, einfach ein – wie bei einem Staubsauger. Insgesamt sind übrigens alle Produkte (und das was da noch kommen wird) von PISTENBOCK® eine runde, durchdachte und spaßige Sache.

Alpengaudi Zipfelbob

Das Ding für ungebremsten Spaß war zu unserer Zeit definitiv der Zipfelbob! Kostet nicht viel, braucht nur einen Schlittenhügel und schon geht der rasante Spaß los – im besten Fall mit jeder Menge Schnee im Gesicht. Wiegt nicht viel (1,5kg), ist klein und handlich und kommt überall runter.
Geeignet für Kids ab 6 Jahren, für Kinder bis 50kg.

Sirch klappbarer Davoser Rodel

Der nimmt nicht viel Platz weg und passt also auch in den Kofferraum, wenn es in den Skiurlaub geht: Der Klappschlitten von Sirch. Sieht gut aus, kann was und spart Platz, wenn es mal keinen gibt.

Folding Sled von 3R

Ein weiterer Faltschlitten, diesmal aus der Schweiz, leicht, wenig und platzsparend. Geeignet für ein Kind und einen Erwachsenen. 285 Schweizer Franken (etwa 270 Euro) kostet das gute Stück.

Fun Ufo von KHW

Ok, kommen wir zurück zu den Schlitten, die wir uns auch für die Piste leisten wollen und können ;). Da wäre zum Beispiel das gute alte Fun Ufo. Kostet nur 35 Euro und macht trotzdem Spaß. Für ältere Kinder auf jeden Fall super.

Snow Tube

Neulich auf der Piste in Action gesehen und mich gefragt, wie das funktioniert. Ist aber egal: es funktioniert, die Kids hatten mega Spaß mit diesem Snow Tube. Daher: Passt super für Kinder ab etwa 4 Jahren. Bäm!

Natürlich könnte ich hier jetzt noch tausend andere Hörnerschlitten und ähnliches verlinken, aber ich denke, die Auswahl ist zumindest schon mal eine erste Inspiration. Viel Spaß beim Aussuchen und dem nächsten Winterurlaub!

Teile diesen Beitrag
  1. Liebe Dani,

    vielen Dank! Noch etwas, was nicht ganz so schick aussieht, aber dafür meinen Kindern Riesenspaß gemacht hat, weil sie selber lenken können: Kufen für das Bobby Car! Meiner Meinung nach eine super Erfindung. (und nein, ich krieg nichts dafür). Viel Spaß, wenn es wieder in den Schnee geht.

    Penny

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
giraffenaffen CD
Giraffenaffen