stubaital lift

Let there Be Snow: Stubaier Gletscher

So langsam neigt sich fast überall die Skisaison dem Ende zu, aber es gibt auch Ausnahmen: der Stubaier Gletscher lässt sich noch bis Ende Mai befahren, aktuell liegt die Schneehöhe bei 250cm, das ist mehr, als zu der Zeit, zu der wir im Stubaital zu Besuch waren. Einen ersten Einblick und einige Tipps für einen Urlaub mit (oder ohne) Kind hatte ich euch ja bereits im ersten Beitrag zum Stubaier Gletscher gewährt und heute legen wir noch eine Kleinigkeit drauf: Wir haben wieder gedreht und unser Video ist endlich fertig und wir nehmen euch mit auf eine kleine Reise auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

Escape to the Alps – Stubaier Gletscher from Butterflyfish on Vimeo.

Was geht im Stubaital?

Das Skigebiet ist groß und es gibt jede Menge zu erleben, zum einen lassen sich mit einem Skipass gleich vier Skigebiete ausnutzen, zum anderen gibt es in der ganzen Region tolle Familienangebote, für Kinder unter 10 Jahren meist kostenlos oder sehr günstig.

Je nach Lust, Laune und Anspruch können Kinder und Eltern hier voll auf ihre Kosten kommen – z.B. auf Kufen oder Brettern. Und wer gut rumkommt, kann auch etwas gewinnen, denn wer die Big Family Schnitzeljagd absolviert, hat die Chance auf einen dicken Urlaubsgewinn im Stubaital. Die Big Family Schnitzeljagd funktioniert so: Eure Kinder holen sich an der Talstation oder im Tourismusverband eine Karte, hier gilt es, die acht Stationen zu finden und sich dort jeweils einen Stempel zu holen. Nach dem Urlaub wird die Karte im Tourismusverband eingereicht, es gibt ein kleines Geschenk mit nach Hause und die Chance auf den großen Gewinn – eine erneute Reise ins Stubaital.
stubaital ausblick

Alles, was es für die Piste braucht, kann in den Stationen ausgeliehen werden. Aber obacht: Es gibt mehrere Skiverleih-Stationen. Die eine am Eisgrat, die andere am Gamsgarten. Nicht zur falschen hochfahren (so wie wir…) – allerdings schließt die Eisgratbahn am 2.April nach 40 Betriebsjahren ihre Pforten und wird erst Ende Oktober mit einer schicken, total neuen Bahn ersetzt, die dann schneller mehr Skifahrer auf den Gletscher bringen kann.

Die geliehene Skiausrüstung (Skier, Helm, Stöcke) kostet für einen Erwachsenen pro Woche ab knapp 200 Euro (für Kinder unter 140cm gibt es Ski, Schuhe für 48 Euro die Woche – wer braucht + Stöcke. Für Kinder würde ich fast immer zu einem eigenen Helm tendieren, bei einem Leihhelm darauf achten, dass er auch wirklich passt!). Es kann die ganze Woche alles umgetauscht werden, sollte der Ski keinen Spaß machen – wer seine Hose verliert, kann sich ebenfalls auch Skiklamotten ausleihen. Skidepot ist inklusive, damit die Skisachen nicht jeden Tag runter und wieder rauf geschleppt werden müssen.

Ihr braucht einen Skikurs? Die Auswahl ist groß, Skischulen kümmern sich da um eure Herzensangelegenheit, egal ob Kinderkurs, Teeniekurs, Snowboard-, Anfänger-, Fortgeschritten- oder Einzelkurs – für jeden ist etwas dabei, in der Hochsaison auch in jeder Menge Sprachen, damit auch alle den Skilehrer verstehen.
skikurs stubaital

Kein Bock auf Skifahren? Einige Alternativen hatte ich ja im ersten Beitrag schon genannt, aber ich hätte da noch ein paar mehr: Für Kids immer wieder ein Erlebnis: Stubay. Ein Erlebnisbad, statt Skipiste. Die Kids toben und rutschen, die Eltern entspannten in der Sauna. Und nicht zu vergessen: Die Gletscherhöhle. Wer wissen will, wie so ein Gletscher eigentlich funktioniert ist hier richtig.
stubaital eisgletscherhoehle

Und wie komme ich zum Stubaier Gletscher?

Die Anreise ist mit der Bahn, dem Auto oder per Flugzeug möglich. Das Stubaital liegt nur 20 Minuten von Innsbruck entfernt und ist dahingehend gut zu erreichen. Wer also mal keinen Bock auf Skifahren hat und lieber Shoppen möchte, fährt halt einen Tag nach Innsbruck.

Zu den einzelnen Skigebieten fahren eingesetzte Skibusse – aber natürlich ist ein eigenes Auto durchaus die bequemste und unabhängigste Lösung, ich komme hin wann und wo ich will. Unser familienfreundliches Hotel, das Happy Stubai, war mit dem Auto knapp 45 Minuten vom Stubaier Gletscher entfernt, das hätte ich – zugegeben – nicht jeden Tag mit dem Bus fahren wollen, der zu den Stoßzeiten mit Sicherheit nicht ganz so bequem ist.
stubaital mazda cx5

Wo übernachten

Die Möglichkeiten sind durchaus vielfältig. Da gibt es preislich so ziemlich alles. Mehr Infos und das passende Zimmer findet ihr im Gästeverzeichnis. Eine schöne Idee: Wohnen bei Stubaier Bauern. Hier gibt’s echte Einblicke auf Bauernhöfe.

Und sonst?

Das Stubaital ist für alle Berg- und Naturliebhaber zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Supersportler, Feinschmecker, Kinder, Wanderer, Ruhesucher, hier kommen eigentlich so ziemlich alle auf ihre Kosten – und zur Ruhe. Ich habe es sehr genossen und es war sicher nicht das letzte Mal, dass ich im Stubaital war! Und jetzt ihr!
stubaital wetter

Die Reise wurde unterstützt vom Stubaier Gletscher. Vielen Dank! Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Teile diesen Beitrag

Hallo! Schön, dass ihr hier gelandet seid. Auf butterflyfish findet ihr seit 15 Jahren alles rund ums Reisen, Design und DIY mit und für Kinder.

Weitere Beiträge
pombaer friends
Back to School – Bei aller Freundschaft