Mit Kindern nach Jordanien reisen

Ich wollte wirklich schon so lange nach Jordanien reisen. Zum ersten Mal hörte ich von diesem Land, als eine Freundin mir von – wie kann es anders sein – Petra vorschwärmte. Das muss mindestens 10 Jahre her sein. Aber ganz leise und langsam schlich sich Jordanien damit ganz unaufdringlich auf meine Reisewunschliste. Bereits letztes Jahr im Herbst sollte es dann eigentlich so weit sein, aber eine Woche vor Abflug mussten wir alle feststellen, dass in der Organisation nicht alles reibungslos geklappt hatte – und damit freuten wir uns einfach noch ein weiteres halbes Jahr auf das Land.

Und jetzt, wo alles vorbei ist, ich den Wind der mir durch Haare und Zähne pfiff, den roten Sand, die Ruhe und Mächtigkeit der Wüste vermisse, weiß ich: Vorfreude ist die schönste Freude, denn DANACH ist ja alles schon wieder vorbei und der Zauber hat mich auch eine Woche später noch nicht los gelassen…

mit kindern nach jordanien reisen amman
Von der Zitadelle hat man den besten Ausblick über Amman!

Eine Reise nach Jordanien – oh ja!

Mit Kindern nach Jordanien reisen geht im Übrigen sehr gut. Auch wenn die Reisewarnungen für Jordanien ein bisschen wie die gruselige Packungsbeilage aus der Apotheke klingt: Es geht. Jordanien steht selten im Blickfeld, wenn es um aktuelles Weltgeschehen geht – was, wenn man sich der geographischen Lage des Landes annimmt, eigentlich nur gut ist. Bisher gilt Jordanien aber auch nicht unbedingt als klassisches Reiseziel für Touristen. Und das, wo es hier so viel zu sehen gibt, vieles davon deutlich älter als jeder Dom aus dem Mittelalter.

mit kindern nach jordanien reisen petra
Wenn der Blick auf die Schatzkammer frei wird…Gänsehaut

Und es ist wunderschön. Die Menschen vor Ort sind nett, offen, freundlich und neugierig. Für das ein oder andere Foto durfte ich als Blondine dann doch mal herhalten ;).

Auf den Spuren uralter Geschichte

Wir starten unsere Rundreise durch Jordanien in Amman, wo wir nach der abendlichen Landung unseren ersten Abend verbringen. Der nächste Vormittag gehört Amman – und leider ist ein Vormittag viel zu kurz, um auch nur ansatzweise in die Vier-Millionenstadt einzutauchen. Nach einem Besuch der Amman Citadel, auf arabisch auch Jabal al-qal’a, einem kurzen Spaziergang durch einen Bruchteil der Stadt und einem schnellen Mittagessen ging es für uns schon weiter Richtung Süden. Nach Petra.

mit kindern nach jordanien reisen petra
Vom Eingang läuft man etwa einen Kilometer durch den Siq, bis zu 200 Meter hoch geht es rechts und links.
mit kindern nach jordanien reisen petra
Auf dem Weg zum Ad Deir begegnen uns nicht nur Esel und Kamele.
mit kindern nach jordanien reisen petra
40 Meter hoch ist die Schatzkammer.

Petra ist die wohl berühmteste Sehenswürdigkeit Jordaniens – die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende legendäre Felsenstadt, die auch Schauplatz von Filmen wie Indiana Jones, Transformers 2 und Der letzte Kreuzzug war. Vor mehr als 2000 Jahren haben die Nabatäer ihre Hauptstadt schlicht in den Sandstein geschlagen. Allein die Fassade des Schatzhauses auch Al Khazneh genannt ist etwa 40 Meter hoch und löst definitiv Gänsehaut aus. Ich sag es aber gleich, die Reise durch Petra sollte hier auf keinen Fall zu Ende sein, denn wer sich noch etwas höher traut (angegeben sind 850 Stufen – der Fußweg dauert etwa eine Stunde und es geht nach oben und oben und oben) wird belohnt.

Schlafen in der Wüste – unbedingt empfehlenswert

Nach zwei Nächten in Petra ging es für uns weiter in die Wüste. Irgendwann wurden wir von Schienen begleitet, die sich immer wieder rechts und links der Straße entlang schlängelte und die wir immer wieder kreuzten. Eine Schmalspurbahn, die der türkische Sultan Abdul Hamid im Dezember 1900 in Auftrag gegeben hat – im Übrigen bei einem Deutschen. 1700 Kilometer lang sollte sie werden, die Linie von Damaskus bis nach Mekka. Die Strecke erreicht Medina, bis nach Mekka wurde nie gebaut.

mit kindern nach jordanien reisen hedschasbahn lok
Die Schmalspurbahn führt durch die Wüste.
mit kindern nach jordanien reisen hedschasbahn lok
Eine alte Lok – ich habe gelesen, für Gäste wird sie ab und an noch in Betrieb genommen.

Früher wurden hier Passagiere befördert, irgendwann wurden die Gleise erneuert und – wenn ich das richtig verstanden habe – fährt heute nur noch der Güterzug mit Phosphat auf dieser Strecke. Und das tut er ziemlich gemächlich.

mit kindern nach jordanien reisen hedschasbahn phospat

Wadi Rum stand bei uns auf dem Plan, dazu gehörte neben einer rasanten Fahrt mit dem Jeep durch die Wüste auch eine Übernachtung in einem der vielen Zeltcamps vor Ort. Ich hatte eine Woche vorher in einem Iglu geschlafen – ohne Wasser, ohne Licht, ohne Dusche, ohne alles – darauf hatte ich mich also eingerichtet. Aber die Camps sind deutlich besser ausgestattet: Das wichtigste Utensil, das Moskitonetz rettete uns in der Nacht vor ungebetenen Gästen, es gab eine Dusche, ein Klo, Strom und sogar einen Ventilator. Luxus pur. Und total romantisch!

mit kindern nach jordanien reisen desert camp

Wer die Wüste näher kennen lernen möchte, hat viele Möglichkeiten: Ein Ritt auf dem Kamel, eine Jeepsafari oder mit dem Heißluftballon einfach mal alles von oben ansehen.

mit kindern nach jordanien reisen wadi rum desert camp
Unser steter Begleiter im Camp – der Hund, der Angst vor Erwachsenen hat.

 

mit kindern nach jordanien reisen wadi rum kamelreiten
Kamelpause

mit kindern nach jordanien reisen kamele

mit kindern nach jordanien reisen

mit kindern nach jordanien reisen wadi rum jeeptour
Unser Camp hatte einen eigenen „Haushügel“, auf dem wir Gäste uns abends den Sonnenuntergang ansehen konnten und nach Sonnenuntergang gab es für alle ein opulentes Mahl aus Lamm, dass für uns aus dem Erdofen gezaubert wird.
mit kindern nach jordanien reisen wadi rum desert camp sundowner

mit kindern nach jordanien reisen wadi rum desert camp sundowner
Zack. Schon war die Sonne weg.

Ein Tag Totes Meer – Viel zu kurz

Wer einen Besuch am toten Meer eingeplant hat, sollte sich definitiv mehr Zeit nehmen als nur eine Nacht. Wir hatten eigentlich auch nur einen halben Nachmittag, eingecheckt waren wir erst kurz vor 17 Uhr und der Hotelstrand (und die Pools) schließen bereits zum Sonnenuntergang – im April gegen 19 Uhr. Da wir am nächsten Morgen schon gegen 7.00 das Hotel Richtung Flughafen verlassen mussten hatten wir nicht viel Zeit. Und damit auch die erste traurige Erfahrung: Bei Wind ist nicht viel mit Planschen im toten Meer. Die rote Fahne wird gehisst und der Hotelstrand von tapferen Lifeguards gegen Touristen geschützt, die womöglich EINMAL in ihrem Leben im Wasser liegen wollen ohne unterzugehen.

mit kindern nach jordanien reisen totes meer
Viel breiter als auf dem Foto war der Hotelstrand auch nicht…

Ich vermute, es liegt vielleicht an der unberechenbaren Strömung in Kombination mit der Unmöglichkeit im toten Meer ordentlich schwimmen zu können. Der Schwimmer würde eventuell rasend schnell abgetrieben und könnte im Zweifel ertrinken. Da das Wasser giftig ist, wird die Lunge rasend schnell geschädigt und schwupps, wars das.

<img class="wp-image-19657 size-full" src="http://butterflyfish.de/wp-content/uploads/2017/04/mit-kindern-nach-jordanien-reisen-totes-meer1.jpg" alt="mit kindern nach jordanien reisen totes meer" width="1200" height="800" /> Viel breiter als auf dem Foto war der Hotelstrand auch nicht...

Für uns natürlich traurig, aber am Ende haben wir es zumindest mal kurz im Liegen ausprobieren dürfen. Für’s Foto.
Im Zweifel: An einen Public Beach ausweichen. Dort wo es keine Duschen gibt, sollte man übrigens besser nicht baden, denn das Salz juckt nach dem Bad unangenehm auf der Haut.

Mit Kindern nach Jordanien reisen – eine Woche ist zu kurz

Ich habe hier erst einen Bruchteil unserer Reise aufgeschrieben – mehr kommt natürlich noch, denn gesehen haben wir noch ein bisschen mehr. Allerdings haben wir auch mindestens so viel NICHT gesehen. Denn Jordanien hat so viel zu bieten, dass es nicht in eine Woche passt.

Wer sich für’s erste inspirieren lassen möchte, kann zum Beispiel bei Sophie weiterlesen oder sich auf Pinterest inspirieren lassen.

Diese Reise wurde von Visit Jordan unterstützt. Meine Meinung bleibt davon unberührt.

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

1 comment

Schreibe einen Kommentar