schwangerschaftsmode

Schwangerschaftsmode: Schön schwanger

Früher habe ich viel häufiger über Schwangerschaftsmode geschrieben. Die Sommer und die Herbstkollektionen einzelner Marken habe ich vorgestellt, denn alles war besser und vor allem schöner als zu der Zeit zu der ich selbst schwanger war. Schwangerschaftsmode war zu dieser Zeit eigentlich einfach zu umschreiben: meistens scheiße.

Schwangerschaftsmode geht auch in schön!

Die Welt der Schwangerschaftsmode ist übersichtlich, aber das ist okay. Vieles trägt man ja auch nur ein paar wenige Monate. Anfangs ist der Bauch zu klein und mit Pech ist der Bauch am Ende zu groß. Es geht natürlich auch ohne Schwangerschaftsmode oder mit einer schlichten Capsule Garderobe für die Schwangerschaft.

Schöne Modelabel für Umstandsmode

Storq

storq schwangerschaftsmode

Fangen wir an mit dem schönsten Label für BASICS in der Schwangerschaft, das ich finden konnte. Zumindest sehe ich das so: Storq sagt über sich selbst:

We are a couple of crazy kids who decided to give it a go making clothes for pregnant ladies.

Sämtliche Teile aus der kleinen aber feinen Kollektion lassen sich von A bis Z der Schwangerschaft, während der Stillzeit und in der „Elternschaft“ – also eben immer weitertragen. Mein Favorit ist der blaue Kaftan, der einfach wunderschön aussieht, egal wann.

Isabella Oliver

isabella oliver Schwangerschaftsmode

Von Isabella Oliver habe ich für meine Freundin schon mal ein Teil bestellt und ich muss sagen: DUFTE. Weiche Stoffe, tolle Passform, bei Isabella Oliver aus England kommt der Bauch so richtig schön zur Geltung. Viele schöne Kleider, schicke Hosen, Blusen und viele schöne Stücke für Schwangerschaft und Stillzeit gibt es im Shop von Isabella Oliver. In der Schwangerschaft reicht ein schickes Teil – das hilft ganz besonders an schlechten Tagen, zumindest ein bisschen.

Hatch

hatch schwangerschaftsmode

Das Label Hatch habe ich erst nach meiner Schwangerschaft als Modelabel entdeckt – ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht, ob es Hatch damals schon gab, aber ich sag mal so: gut für meinen Geldbeutel. Hatch entwerfen wirklich tolle Styles. Für einen etwas größeren Geldbeutel. Ich sagte es ja schon: EIN schönes Teil braucht jede Schwangere :)

Cache Coeur

Das Label Cache Coeur habe ich erst bei meiner zweiten Schwangeschaft entdeckt und finde vor allem die Bademode für Schwangere herrlich schön. Cache Coeur hat sich generell eher auf Unterwäsche und Bademode für Schwangere spezialisiert und das können sie wirklich gut!

Legoe Heritage

Clean, klassisch und bequem und Baumwolle, so würde ich Legoe Heritage beschreiben! Eine schöne relaxte Kollektion für eine herrlich entspannte Schwangerschaft. Ich mag die klaren Linien, die gemütlichen Hemden und vor allem das Seidenkleid! Gerade in der Schwangerschaft braucht man echt kein komisches Stoffgefühl auf der Haut. Daher: natürliche Materialien stehen hier ganz im Vordergrund.

Fragile

Fragile aus Belgien liebe ich ja wegen ihrer Knallfarben! Es ist immer eine Überlegung wert, ob man wirklich so viel für ein Kleidungsstück auf den Tisch legen möchte, das im Zweifel nur so kurz getragen wird, aber einige Stücke kann man ja auch noch nach Schwangerschaft und Stillzeit weitertragen.

Schwangerschaftsmode kann, muss aber nicht

Wer jetzt nicht so scharf drauf ist, massig Geld in eine Kollektion zu stecken, die man selbst nicht besonders lange trägt, der kann sich das an sich auch einfach sparen. Ich habe in meiner letzten Schwangerschaft festgestellt, dass wirklich ein paar Basics und Lieblingsteile reichen – zum Ende zieht man eh nicht mehr so viel an, weil man lieber auf dem Sofa rumhängt – und die müssen nicht unbedingt mit Umstandsmode getaggt sein, es kann auch das große Hemd des Mannes sein oder ein Oversize-Pullover, eine dehnbare Jogginghose/Leggings oder was euch eben selbst gefällt.

Wichtiger als Umstände: Stoffe!

Ich hatte es an dieser Stelle schon einmal formuliert: Polyester my ass. Polyester ist in meinen Augen der denkbar ungeeignetste Stoff, eine Schwangere einzukleiden, denn: man schwitzt sofort. Polyester atmet nicht. Und kann Allergien auslösen. Ist halt billich und fühlt sich toll an, aber da hört es dann leider schon auf.

Auch sonst solltet ihr beim Kauf eurer Umstandsmode darauf achten, dass ihr eventuell eher auf Stoffe verzichtet, die reizen oder nicht natürlich sind. Ich SCHWÖRE auf Merino (immer und überall) und auch mit Baumwolle und leichten fluffigen Stoffen wie Seide könnt ihr eigentlich echt nix verkehrt machen.

Günstig und kurzweilig

Ketten wie Asos, Zalando und amazon bieten natürlich frisch und flott einen Haufen Mode für die neun Monate an. Aber auch hier – finde ich – gilt: Weniger ist mehr. Alternativ gibt es noch mamarella, die haben mir schon vor 12 Jahren die knackigsten Schwangerschaftsjeans geschickt und bringen jede Menge Erfahrung in Sachen Mode für Schwangere mit.

Teile diesen Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
Weihnachtlich schöööön – Unser Blogger-Adventskalender für euch!