Rock DIY

Eigentlich ist mein Tisch voller Arbeit, die noch dringend zu erledigen wäre. Aber ich brauchte mal eine kurze Verschnaufpause vom Üblichen. Also habe ich diesen Sonntag mal genäht. Nämlich nach der tollen Anleitung von Catherine, die versprach, jeder könne diesen idiotensicheren Rock nähen. Und deswegen saß ich heute mit angehaltener Luft vor der Nähmaschine und hoffte kein Idiot zu sein.

Ein bisschen enttäuscht war ich am Ende schon von mir, denn ich bin zwar kein Idiot, aber was bitte ist die Steigerung davon? Vielleicht hätte ich aber einfach auf den dicken Fleece verzichten sollen. Zwei Nähte falsch gesetzt, mich mit dem Bügeleisen selbst gebügelt, zwischendurch 30 Minuten fluchend damit zugebracht, die Spule wieder in die Nähmaschine zu pfriemeln (ich habe noch nicht herausgefunden, warum es am Ende doch geklappt hat) und am Ende ist der Rock 1. fast ein bisschen zu kurz für meinen Geschmack und 2. suche ich noch immer nach wenigstens einer geraden Naht.

Ihr DIY-Mädels und Buben da draussen. Ich beneide euch. Inständig. Eure Geduld, eure geraden Nähte/Schnitte und eure Ideen.
Aber immerhin, am Ende hatte ich einen Rock (mit kleinen Fehlern) und ein glückliches Mädchen, die mir natürlich versicherte, der wäre schöner als alle anderen.
Der nächste wird sicher grade. Und wie war euer Wochenende so?

Und hier findet ihr übrigens die Hausschuhe. Der Pulli ist von Volltreffer Berlin, den konnte man sich als Adventskalender selbst gestalten. Und danach trägt man ihn durch das Jahr.

Teile diesen Beitrag
  1. Sieht doch sehr schön aus! Nur kein falscher Ehrgeiz! Ich versuch mich gerade an einer Babyhose von Minikrea. Na ob das was wird… Meine Devise: dran bleiben! Das versuch ich auch meiner großen Kleinen beizubringen, die gerade am Schleifebinden lernen muss, wie nah Erfolg und Misserfolg beieinander liegen können. Ich freu mich, dass du mit dem Blog weiter machst! Viele Grüße!

  2. oh super! danke für’s vorstellen von der anleitung. ich suche schon lange ein piepseinfaches ding mit dem ich die berge an stoff verarbeiten kann. ich werde den rock übermorgen probieren.

    herzlich
    molly

  3. Ich finde den Rock auch SEHR SÜSS! Die Stoffauswahl ist SUPER!

    Wir haben uns das ganze Wochenende zum Frühstück und anderen Mahlzeiten eingeladen und wenn die Zwerge gerade mal nicht an meinem Rockzüpfel hingen, habe ich überlegt was ich als nächstes nähen könnte. Der erste eigene Rock auch nach der Anleitung von Catherine:o) sorgte auf Grund des Materials (Kuschelfleece) für leichte Lachanfälle bei anderen Betrachtern. Ich find ihn toll:o) und WARM ist er auch. Das ist das wichtigste, jetzt wo wieder alles weiß ist;o)

    In Planung ist jetzt ein Schürzenkleidchen für die kleine Maus. Bin auf das Ergebis gespannt…

  4. Der Rock sieht super aus, und wenn ihn die kleine Chefin liebt, dann ist die Welt doch in Ordnung! Ich nähe seit ca. einem halben Jahr und Können kommt nun mal nur von Üben. Daher ist das Fastnachtsoutfit meiner mittlersten Tochter dieses Jahr auch selbstgenäht. Rotes Röckchen nach der tollen Anleitung von Hyggelig und ein supersüßes rotes Cape = Rotkäppchen. Und deshalb gabs dann noch einen Schmusewolf dazu. (Selber entworfen und genäht, da bin ich ganz schön stolz drauf, da alles funktioniert hat!)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.

Top 3 Stories

Weitere Beiträge
Umstandsmode von Boden