Zwei Freundinnen – mit einem Bayern – auf Shopping Tour

mit freundlicher Unterstützung von BMW

Ich liebe es, Texte mit dem Wort „neulich“ zu beginnen. Es hat so einen aufweckenden Effekt. Es besagt, etwas ist noch frisch, es legt sich zeitlich nicht wirklich fest. Ein tolles Wort. Also: Neulich war ich mit Kind und dem BMW 2er Gran Tourer am Maxsee. Der Trip in die Brandenburger Seenlandschaft verlangte dem Auto einiges ab. Am Ende unseres Ausflugs war folgendes ein Fazit möglich: Der BMW 2er Gran Tourer bewies seine 100% Familientauglichkeit. Ein schöner Ausflug. Heute habe ich mir für meinen Bayern etwas anderes ausgedacht: Ich fahre mit einer meiner engsten Freundinnen zum Shopping und danach legen wir noch einen Wellness-Tag ein.
BMW Gran Tourer

Die kleinste Parklücke nehme ich

Und das kam so: Ich hole meine Freundin Katrin in Friedrichshain ab, um endlich mal einen entspannten Tag beim Shopping zu verbringen. Ohne Kinder. Ohne Kerl. Dafür mit einem schicken Auto und meiner tollen Katrin. Katrin bestaunt das Fahrzeug. Auch wenn sie alles andere als eine Autofachfrau ist, stellt sie fest: Trotz des klar familienorientierten Einsatz, wirkt der Gran Tourer erstaunlich sportlich. Das moderne Innenraumdesign gefällt ihr besonders gut. als sie mit der Hand über das Leder der Sitze fährt, sagt sie: „Fühlt sich wirklich hochwertig und gut verarbeitet an.“
BMW Gran Tourer BMW Gran Tourer
Unsere Reise beginnt direkt in unserem neuen Lieblingscafé (den Milja & Schäfa). Es liegt direkt am S-Bahnhof Ostkreuz und ich finde sogar einen Parkplatz vor der Tür. Aber wie das mit Parkplätzen in Berlin so ist: Sie sind nicht immer problemlos zu finden. Oder zu klein. Dank des Park Assistenten hab ich aber gar kein Problem, auch mal kleinere Parklücken anzufahren. Zu behaupten, der Assistent übernimmt das Einparken selbstständig, wäre zu viel. Aber er nimmt mir die Hemmung. Ich muss nur recht langsam an der Parklücke vorbeituckern. Der Assistent erkennt die Lücke und gibt mir Bescheid, dass ich hier einparken kann. Über das Control Display gibt mir der Assistent Hinweise, wann ich leicht Gas geben oder bremsen soll. Das Lenken übernimmt das System. Bedeutet: Das Lenkrad bewegt sich von alleine und manövriert das Fahrzeug sicher in die Lücke. Die Rückkamera zeigt mir zudem, wo ich hinfahre, ohne dass ich einmal den Kopf drehen muss.
weisswurstfruehstueck

Katrin, Shopping und die Tüten

Nach dem zweiten Frühstück – wo wir heute schon ein bayerisches Auto ausführen, darf es auch ein ordentliches bayerisches Frühstück sein – geht´s aber endlich an unsere Lieblingsbeschäftigung: Shoppen! Unsere Runde beginnen wir am Boxi und wie befürchtet kommen wir aus keinem Laden ohne Tüte. Also, ich habe meine Winterausstattung inzwischen zusammen. Dank großem Kofferraum haben wir Platz für viele volle Tüten mit Modeschnickschnack und anderem Kram. Die Tüten sind kein Problem – aber der neue Tisch? Katrin guckt mich skeptisch an.
shoppen mit freundin
Was sie noch nicht weiß: Der BMW 2er Gran Tourer ist ein echtes Raumwunder. Wenn der Kofferraum nicht genug Platz bietet, lassen sich quasi alle Sitze im Fahrzeug so umklappen, dass der Stauraum bis zum Beifahrersitz reicht. Die optionale dritte Sitzreihe im 2er Gran Tourer lässt sich komplett im Boden versenken. Und schon ist genug Raum vorhanden – Tisch und Tüten finden Platz. Ach ja: Und das neue Kleid lässt sich dank eines optionalen Kleiderbügels, den wir unter der Nackenstütze der Fahrersitze anbringen können, knitterfrei aufhängen.
shoppen mit freundin shoppen mit freundin
Jetzt fehlt eigentlich nur noch Wellness zum vollkommenen Glück. Meine Lieblingstherme liegt in Ludwigsfelde, von Friedrichshain sind das über die Autobahn knapp 50 Kilometer. Der Weg ist weit, aber er lohnt sich. Normalerweise bin ich eine Fahrerin, die gern während des Fahrens quatscht, allerdings schaffe ich es bei Katrin nicht immer, den Blick auch auf der Straße zu halten, vor allem nicht, weil ich ständig lachen muss. Deshalb bietet mir die „Driving Assistant Plus“ Ausstattung unseres Fahrzeugs einen echten Mehrwert. Sie enthält gleich mehrere verschiedene Fahrerassistenzsysteme: Fernlichtassistenten und die Speed Limit Info, zusätzlich auch die kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion sowie einen Stauassistent. Zwei weitere Assistenten gefallen mir besonders gut: „Spurverlassungswarnung“ des BMW 2er Gran Tourer nimmt mir hier eine Sorge ab: die Angst, dass ich beim Schnacken von der Fahrbahn abkomme. Ab 70 km/h scannen Kameras die Autos die Fahrbegrenzungstreifen auf der Straße und teilen mir durch Lenkradvibration mit, dass ich jetzt gefälligst aufpassen soll. Setze ich aber gleichzeitig den Blinker, erkennt das Fahrzeug, dass das Spurverlassen gewollt ist. Die „Auffahr- und Personenwarnung“ informiert mich auch, wenn ich zu dicht auf ein Fahrzeug vor mir auffahre. Viel Zeit also für Lachen und Quatschen mit Katrin.

Rush Hour – na und?

Ach ja: Der Berliner Rush Hour blicken wir entspannt entgegen. Die in der Sonderausstattung „ConnectedDrive Services“ enthaltene Real Time Traffic Information (RTTI) des Fahrzeugs liefert mir Verkehrssituationen in Echtzeit. Aus Bewegungsprofilen aus dem Mobilfunknetz, GPS-Daten von Fahrzeugflotten, Smartphone Apps und Polizeimeldungen strickt RTTI exakte Angaben und liefert mir im Sekundentakt Streckenempfehlungen, um Verzögerungen zu vermeiden. Effizienter bin ich wirklich noch nie an einen Zielort navigiert worden.
BMW Gran Tourer
Und weil Gehirne sich immer wieder mal über Belohnungen freuen, fahre ich im ECO PRO-Modus. Was bedeutet das jetzt wieder? Nun – ich kann Kraftstoff und damit Bares sparen. Mehr Geld für Shopping! Freuen wir uns nicht alle tierisch, wenn wir weniger Geld ausgeben müssen, als gedacht?

Denn: In puncto effizientes Fahren liefert BMW in seinen Fahrzeugen schon seit mehreren Modellgenerationen die Serienausstattung EfficientDynamics: Was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff „EfficientDynamics“? Das war auch meine erste Frage ;-). EfficientDynamics kombiniert mehrere Technologien, um den Verbrauch und Emissionen zu senken, die Fahrdynamik aber gleichzeitig zu steigern.

Zusammengefasst hilft mir das als Fahrer unter anderem, möglichst energieschonend zu fahren und so auch weniger Emissionen zu produzieren. Dass ich dennoch auf Wunsch wirklich flott fahren kann, dafür sorgt die TwinPower Turbo Motoren-Technologie. Ich würde den Motor des 2er Gran Tourer durchaus als sportlich bezeichnen. Es macht wirklich Spaß, den 2er Gran Tourer durch Stadt und über Land zu fahren. Was ich so an Kraftstoff auf der Fahrt spare, wird mir im Display angezeigt. Bis zu 20% Einsparungen sind hier möglich. Etwas sportlicher geht´s aber auf Wunsch natürlich auch – per Klick kann ich zwischen den Modi ECO PRO und Comfort wechseln.

 Mein Smartphone und das Auto

Wir parken also an der Therme. Mit Sack und Pack laufen wir zum Eingang rüber. Katrin schaut mich an und fragt: „Haben wir das Auto abgeschlossen?“. Berechtigte Frage, immerhin ist der Wagen bis zum Rand mit Shopping-Beute gefüllt. Ich zücke mein Smartphone und sage: “Ich kann das mit dem Handy prüfen.“ . Mit der App „My BMW Remote“ (die ist Teil der ConnectedDrive Services) kann ich den BMW 2er Gran Tourer auch aus der Ferne öffnen und verschließen. Wenn die anschließende Wellness uns vor lauter Entspannung vergessen lässt, wo wir das Auto geparkt haben, könnte ich es mit der App in einem Umkreis von 1,5 Kilometern sogar orten. Kennt ihr doch sicher: Verdammt, wo ist mein Auto?
BMW Gran Tourer
Auf dem Rückweg beschließen wir, dass wir das eigentlich bald wieder machen müssten. Aber eigentlich wissen wir beide: Das wird schwierig, denn wir kennen uns und unsere Zeit, deswegen genießen wir lieber stillschweigend die Fahrt im Gran Tourer nach Hause und hoffen im Stillen: Bald mal wieder.

Fazit: Nach vielen Tagen mit dem BMW 2er Gran Tourer hat sich mein Bayer nicht nur als hervorragender Familientransporteur gezeigt, sondern auch als ideales Fahrzeug für exzessive Shopping-Ausflügen mit der Freundin. Ein sehr guter All-Rounder für verschiedenste Ansprüche.

Ihr wollt noch mehr wissen? Weitere Infos über den BMW 2er Gran Tourer findet ihr hier.

Und Englisch Baby.
_____

Two girlfriends – with a Bavarian – on a shopping tour

With the friendly assistance of BMW

I love to start texts with the word “recently”. It has such an arousing effect. It implies something is still fresh, and it cannot really be specified in terms of time. A great word! So: recently I was with my child and the BMW 2 Series Gran Tourer at Maxsee. The trip in the Brandenburg Lake District demanded quite a bit from the car. The following conclusion was possible at the end of our excursion: the BMW 2 Series Gran Tourer proved its 100% suitability for a family. It was a beautiful excursion. Today I came up with something different for my Bavarian: I will drive with one of my closest girlfriends for shopping, and after that we will also have a wellness day.

BMW Gran Tourer
I take the smallest parking space

And this is how it came about: I pick up my girlfriend Katrin in Friedrichshain, in order to finally spend a relaxed day while shopping. Without kids and without guys, but with a trendy car and my gorgeous Katrin! Katrin marvels at the vehicle. Even if she is anything but an expert on cars, she observes: despite the clear family-oriented use, the Gran Tourer looks amazingly sporty. She especially likes the modern interior design. As she strokes the seat’s leather with her hand, she says: “It feels really high-quality and well made.”

BMW Gran Tourer

Our journey starts right in our new favourite café (“Milja & Schäfa”). It is located directly at the Ostkreuz suburban railway station and I even find a parking space in front of the door. But as is the case with parking spaces in Berlin: they are not always easy to find. Or they are too small. But thanks to the Park Assistant function I have no problem at all in even approaching smaller parking spaces. It would be too much to say the Assistant independently takes over parking. But it takes away my inhibition. I only have to chug alongside the parking space quite slowly. The Assistant recognises the gap and lets me know that I can park here. Via the control display the Assistant gives me tips as to when I should accelerate lightly or brake. The system takes over the steering. This means that the steering wheel moves by itself and safely manoeuvres the vehicle into the gap. The rear view camera also shows me where I am going, without me even having to turn my head.

weisswurstfruehstueck
Katrin, shopping and the bags

But after the second breakfast – where today we even take out a Bavarian car, a proper Bavarian breakfast may also be on the agenda – we’re finally off to our favourite activity: shopping! We start our tour at Boxi, and as feared, we do not come out of any shop without a bag. So in the meantime I have my winter clothing together.  Thanks to the large boot we have space for many bags full with fashionable knick-knacks and other stuff. The bags are no problem – but the new table? Katrin looks at me sceptically.

What she doesn’t know yet: the BMW 2 Series Gran Tourer is a genuine space miracle. If the boot does not provide enough space, all seats in the vehicle can be folded down to a certain extent so that the storage room extends to the front passenger seat. The optional third row of seats in the 2 Series Gran Tourer can be completely lowered into the floor. And enough space is already available – a place is found for table and bags. Oh well: and the new dress can be hung up wrinkle-free thanks to an optional clothes hanger that we can install under the headrest of the driver’s seat.

shoppen mit freundin

Now the only thing actually missing is wellness for complete happiness. My favourite thermal spa is located in Ludwigsfelde, nearly 50 kilometres from Friedrichshain via the motorway. It is a long way, but worthwhile. Normally I am a driver who likes to yak while driving, but with Katrin I do not always also manage to keep an eye on the road, particularly because I have to constantly laugh. That is why the Driving Assistant Plus equipment in our vehicle offers me genuine added value. It includes several different driver assistance systems: high-beam assistant and speed limit info, additionally also the camera-based speed control with stop & go function as well as a traffic jam assistant. I particularly like two other assistants. The lane departure warning system in the BMW 2 Series Gran Tourer eliminates a worry here: the fear that I will leave the lane while chatting. From a speed of 70 km/h cameras in the car scan the lane marking strips on the road and inform me by means of steering wheel vibration that I should kindly pay attention now. But if I simultaneously activate the direction indicator, the vehicle recognises that leaving the lane is desired. The approach control & person warning also informs me if I am driving too closely to a vehicle in front of me. So there’s lots of time for laughing and yakking with Katrin.

Rush hour – so what?

Oh well: we confront the Berlin rush hour in a relaxed manner. The vehicle’s Real Time Traffic Information (RTTI) included in the ConnectedDrive Services special equipment provides me with information about traffic situations in real time. RTTI knits exact information based on movement profiles from the mobile phone network, GPS data from vehicle fleets, smartphone apps as well as police reports, and provides me with route recommendations in on-second intervals in order to avoid delays. I have really never been navigated towards a destination more efficiently.

BMW Gran Tourer

And since brains repeatedly look forward to rewards, I drive in the ECO PRO mode. Now what does that mean? Well – I can save fuel and therefore hard cash. This means more money for shopping! Aren’t we all incredibly pleased when we have to spend less money than we thought?

Because in terms of efficient driving, for several model generations BMW has already been supplying the standard equipment in its vehicles known as EfficientDynamics. What is actually behind the expression EfficientDynamics? That was also my first question☺. EfficientDynamics combines several technologies in order to lower consumption and emissions, but to enhance driving dynamics at the same time.

In summary, among other things this helps me as a driver to drive as energy-efficient as possible and therefore also to produce fewer emissions. The TwinPower Turbo engine technology ensures that I can still drive quickly if desired. I would absolutely describe the 2 Series Gran Tourer’s engine as sporty. It is really fun to drive the 2 Series Gran Tourer through the city and across the countryside. What I save in fuel on the trip is shown to me in the display. Savings of up to 20% are possible here. But naturally it also works a bit sportier on request – I can click between the ECO PRO and Comfort modes.

My smartphone and the car

We park at the thermal spa. We walk over to the entrance with the whole kit and caboodle. Katrin looks at me and asks: “Have we locked the car?” A justified question. After all, the car is filled to the brim with shopping goods My BMW Remote app (this is part of the ConnectedDrive Services) I can also open and lock the BMW 2 Series Gran Tourer from a distance. If the subsequent wellness allows us to forget where we parked the car due to sheer relaxation, I could even locate it in a radius of 1.5 kilometres with the app. Of course you know this situation: “Damned, where is my car?”

On the way back we decide that we should really do this again soon. But actually we both know: this will be difficult, because we know each other and our time. That’s why we prefer to enjoy the drive home in the Grand Tourer without a word and silently hope: let’s do it again soon!

BMW Gran Tourer

Conclusion: after many days with the BMW 2 Series Gran Tourer, my Bavarian has not only shown itself to be an excellent family transporter, but also an ideal vehicle for excessive shopping excursions with a girlfriend. It is a very good all-rounder for the most varying requirements.

Would you like to know more? You will find more information about the BMW 2 Series Gran Tourer here.

 

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar