Zarter Babypopo mit der richtigen Windel

Als meine Tochter damals auf die Welt kam, hat sich von einem Tag auf den anderen alles verändert. Plötzlich spielten ganz andere Dinge eine große Rolle, während mir ein Großteil – der mir vorher wichtig war – total irrelevant erschien. Da lag so ein kleiner Mensch herum, total abhängig von uns. Und nun ja, ich hatte es nicht so mit dem wickeln. Die Krankenschwester musste es mir dreimal zeigen und ich hab es immer noch nicht vollständig begriffen. Ich hatte Glück, dass der Vater meiner Tochter ein großer Bruder war, quasi vertraut mit all dem „Babykram“, vom Wickelkniff zum Fliegergriff quasi.

Die Frage, die neben 1000 anderen dann wohl alle Eltern frisch geborener Babys beschäftigt: Welche ist die richtige Windel. Ging mir auch so…ich habe mich anfangs durch sämtliche Windelmarkten getestet und bin mit meinem wenige Monate alten Kind immer bei der selben Marke gelandet, weil sie schon damals eine der wenigen war, die trocken hielt und den Babypopo nicht angegriffen hat, denn im Gegensatz zur robusteren Haut von älteren Kindern oder Erwachsenen hat Babys Haut spezielle Ansprüche und benötigt ausreichend Schutz. Besonders der empfindliche Windelbereich ist doch des öfteren anfällig für Hautirritationen in Form von Windelausschlägen und muss daher bestmöglich gepflegt und geschützt werden, sonst gibt es Geschrei – zurecht.

Pampers war also bei mir bereits vor neun Jahren schon DIE Windel im Haus und hat sich seither immer weiter entwickelt und verbessert. Neu auf dem Markt für frisch gebackene Säuglinge ist jetzt eine weiche und saugfähige Windel von Pampers, nämlich die Pampers Premium Protection, die rund um trocken hält, und daher nicht nur eine wichtige Voraussetzung für Babys Wohlempfinden sondern auch essentiell für die Gesundheit der empfindlichen Haut und somit für die gesunde und glückliche Entwicklung von Babys ist. Pampers selbst spricht von einer Windelinnovation, ich sage euch Eltern einfach nur: Trockener, gesunder Babypo macht Eltern und das Baby froh. Neu ist auch, dass die Windel nicht nur für kleine Größen zu haben ist, sondern auch in 4+5, also von Geburt an bis zum Trocken werden.

Die einzigartigen „Magical Pods“ sind absorbierende Kanäle, die die Feuchtigkeit schnell und zuverlässig aufnehmen und helfen, diese gleichmäßig zu verteilen – damit der zarte Baby-Po für bis zu 12 Stunden trocken bleibt. Die Windel sitzt perfekt und hat dank einem superweichen Außenfließ einen erhöhten Tragekomfort. Wir Eltern brauchen uns also keine Sorgen um die empfindliche Haut des kleinen Lieblings zu machen.
dierichtigewindel-pampers1
Unterstützt wird die Kampagne von Pampers übrigens von der Fashionbloggerin Sarah von ThisisJaynewayne, die 2015 selbst Mutter geworden ist.

In Zusammenarbeit mit Pampers

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar