familienurlaub suedtirol seen

Einmal runterkommen für die ganze Familie – Sommer in Südtirol

Es ist bald wieder Sommer und deswegen muss ich euch gleich noch einen Tipp für einen tollen Familienurlaub hier lassen – falls ihr noch nichts gebucht habt und unschlüssig seid. Wir haben den letzten Sommer in Südtirol nämlich so was von genossen und ich komme zwar immer wieder gerne nach Hause, aber Südtirol ist schon wirklich eine sehr schöne Ecke – absolut lebenswert! Südtirol war letztes Jahr als Sommer-Abschluss genau das, was ich gebraucht habe, um wieder auf den Damm zu kommen.

In meinem Kopf hat sich so festgesetzt, dass 2016 nicht mein Jahr war, wegen dieses blöden Unfalls, aber eigentlich ist das totaler Blödsinn – denn ich war noch nie so viel am Stück unterwegs, habe noch nie so viel Verschiedenes gesehen und eigentlich sollte ich mich glücklich schätzen – auch wenn es ein paar Tiefschläge gegeben hat. Aber irgendwas stimmte eben damals nicht, in der Seele grummelte und zwickte es und mir schien, das sich das Gefühl nur unterdrücken lässt, wenn ich nicht zu Hause bin und irgendwo meine Ruhe suche.

familienurlaub suedtirol bletterbachschlucht

Deswegen habe ich uns wohl die Sommerferien vollgepflastert – mit einer kurzen Reise nach Rom, einem langen Familienurlaub in der Türkei, eine Woche Gran Canaria und dann eben die letzte Sommerferienwoche in Südtirol aufsaugen. Eigentlich wäre noch Brüssel mit Kind dran gewesen, aber leider lag ich mit Schüttelfrost und Übelkeit flach und konnte mich nicht bewegen. Schon wieder eine Zwangspause – auch wenn wir Brüssel am Ende doch noch nachholen konnten.

Warum jeder im Sommer in Südtirol glücklich werden kann

Fast 1000 Fotos habe ich in Südtirol geschossen und am Liebsten würde ich jedes Einzelne online stellen. An dieser Stelle habe ich euch ja schon erzählt, dass sich durchaus auch ein klimaneutraler Urlaub mit Kindern in Südtirol machen lässt – und das auch Wandern mit Kindern drin ist, wenn es halt nicht zu langweilig wird. Auf Instagram waren die Fotos dieser Reise auch die erfolgreichsten im ganzen Jahr.

Die Menschen, die Natur, die ruhige und entspannte Ausstrahlung der Gegend – und das es trotz Hochsaison immer möglich ist, auch ein ruhiges Plätzchen für sich alleine zu finden – die können wirklich glücklich machen. Und auch die Kinder sind entspannt, es ist also nicht auch noch in den Ferien unbedingt nötig, sie in der Kinderbetreuung des Hotels zu parken, nehmt sie einfach mit. Wenn sie erwachsen sind, werdet ihr rumheulen – so wie ich es jetzt schon manchmal tue, weil meine Tochter viel zu schnell 10 Jahre alt geworden ist (und ich sie davon in etwa nur ein bisschen mehr als die Hälfte ihrer Lebenszeit gesehen habe, dank Wechselmodell…)

Südtirol kann was. Es gibt hervorragendes Essen, Wahnsinnsnatur, echte Typen und unfassbar viele Mythen und Geschichten!

11 Dinge, die ihr im Familienurlaub in Südtirol erleben könnt

Eine Wanderung im Latemar.ium

Wandern kann hier wirklich jeder, ob mit oder ohne Guide, kurz oder lang, die Strecken sind vielfältig und für jeden findet sich die Richtige. Ich rate allerdings wirklich jedem dazu, unbedingt eine Tour mit Guide zu buchen, denn wer strahlende Kinderaugen auch so toll findet – und ohne Meckerei Wandern möchte – der ist hier super bedient.
Infos zu den Wanderwegen | Familienprogramm im Eggental

familienurlaub suedtirol wandern mit kindern

So würde die Wanderung wohl aussehen, wenn die Kinder noch kleiner und vor allem Lauffaul sind. 2010 war es bei uns zumindest so. Die Kraxe hat geholfen, ist in meinen Augen aber definitiv nicht das ideale Fortbewegungsmittel – dann lieber noch ein bisschen warten mit dem Loswandern! :)
familienurlaub suedtirol wandern mit kindern

Auf Dinosauriersuche in der Bletterbachschlucht

Acht Kilometer und 400 Meter tief ist die Bletterbachschlucht. Sie liegt beim kleinen Ort Aldein und wird auch „Grand Canyon Südtirols“ oder „Schlucht der Dinosaurier“ genannt. Die Expedition, die einen halben Tag in Anspruch nimmt, ist jeden Schweißtropfen wert. So nah wie hier, inmitten dieses 230 bis 280 Millionen alten Gesteins, kommt man unserer uralten Geschichte in Europa wohl sonst nirgends. Den Kindern gefällt’s, sei es Fossilien auf Steinen zu entdecken, Dinosaurierabdrücke zu suchen oder einfach nur herumlzuaufen und zu staunen. Unbedingt ein Getränk und Sonnencreme (noch besser: Hut – wenn der Helm nicht mehr getragen werden muss) mitnehmen und die Tour vielleicht nicht unbedingt an einem 30Grad-Tag durchziehen (ausser ihr fangt früh morgens an).
Mehr Infos zum Geopark Bletterbach | Familienwanderungen durch den Geopark

familienurlaub suedtirol bletterbachschlucht

familienurlaub suedtirol bletterbachschlucht

familienurlaub südtirol dinoexpedition

Auf der Mayrl-Alm essen

Nach dem Besuch der Bletterbachschlucht sollte man vor der Abfahrt unbedingt eine kleine Belohnung an das Gehirn weitergeben. Das funktioniert gut über eine Frittatensuppe oder Kaiserschmarrn oder Kaaspressknödel oder einer weiteren Spezialität aus Südtirol: Strauben! Das wohl krasseste Zeug auf diesem Erdball. Süß, zu haben mit Nutella oder Erdbeermarmelade und definitiv nicht alleine zu schaffen. Aber leider: geil. Ein Sommer in Südtirol ist auch Hüftgold.
familienurlaub suedtirol frittatensuppe

familienurlaub suedtirol strauben

Einmal um den Karer See spazieren

Es ist umstritten, ob es dort schön ist oder nicht – weil viele immer sagen, das wär da so voll. Wir finden: JA! Es ist schön und geht auch mal in weniger voll. Der Grund, wir sind erst gegen kurz vor 17 Uhr dort angekommen und waren damit am See fast schon wieder allein. Im Hochsommer heißt es eventuell noch ein bisschen später kommen, aber es lohnt sich. Zum einen lässt es sich in etwa 30 Minuten entspannt um den See spazieren mit einer fantastischen Aussicht auf ein Meer an Farben und zum anderen werden die Kids mit Sicherheit der Sage vom Karer See sehr gespannt lauschen. Also: Hinfahren. Der Parkplatz ist kostenpflichtig.

familienurlaub in Südtirol karersee

Zusammenhalten auf dem Waldhochseilgarten

Nix für Weicheier: Der Hochseilgarten in Obereggen. Dennoch, im Sommer ein großer Spaß für die ganze Familie (mit etwas älteren Kindern) und ganz sicher schweißen so ein paar Stunden im Hochseilgarten alle ein bisserl mehr zusammen.
Infos zum Waldhochseilgarten

Ötzi bestaunen – oder Kindervorstellungen zerstören

In Bozen steht das Archäologiemuseum und natürlich gilt Ötzi dort (und überall sonst wohl auch) als große Sensation – und das anfangs auch in den Kinderköpfen. Zeigt man ihnen dann das doch durchaus verschrumpelte Skelett mit Haut drumherum durch ein kleines Kästchen im Glas, macht sich Enttäuschung breit: Na, den habe ich mir aber ganz anders vorgestellt! Nichts desto trotz ist die Geschichte spannend erzählt und schön aufbereitet – wie hat Ötzi gelebt, woran ist er gestorben und wie findet man so was eigentlich heraus? Sehenswert!
Eintritt: Familienticket (2 Erwachsene und 2 Kinder unter 14): 18 Euro, ein Erwachsener mit einem Kind unter 14 zahlt 9 Euro – damit kommt das Kind umsonst hinein. Kinder unter sechs kosten nichts. Infos zu Öffnungszeiten und Online-Ticket Bestellung auf der Seite des Archäologiemuseums in Bozen.
suedtirol oetzi

Durch Bozen tingeln und Seilbahn fahren

Bozen selbst ist jetzt für Kinder eher mittelspannend – aber auch hier lässt sich ein halber Tag gut herumbringen. Es gibt Shopping, Kaffee und Eis und immerhin mit Letzterem könnt ihr euren Nachwuchs ködern. Meine konnte ich übrigens noch total überraschen, mit einem vermeintlich kleinen Schreibwarengeschäft, das sich letzten Endes über fünf Stockwerke nach oben zog. Irre! Eine Stunde nur für diesen einen Laden (und das lag nicht an mir). Danach waren wir dann aber auch mit Bozen fertig – wer beispielsweise wie wir 2010 eine Ferienwohnung in der Nähe hat, kann mit der Gondel auf den Berg fahren und von dort mit dem Zug weiter – oder wieder runter…

familienurlaub südtirol gondel

Sisi einen Besuch abstatten – Schloss Trautmannsdorf

Ich bin großer Sisi-Fan (und nein, nicht die Romy Schneider Version, eher diese Variante hier) und wollte daher unbedingt dorthin, als ich hörte: sie war da auch. Klingt albern, mag sein, aber auch für alle anderen ist dieser Garten wirklich ein Traum. Auf 12 Hektar lassen sich jede Menge Blumen fotografieren und lustwandeln. Ganz oben gibt’s eine Aussichtsplattform, die einen wunderschönen Blick über den Garten und das Tal bietet.
Eintritt: Familienticket für zwei Erwachsene und zwei Kinder unter 18: 28 Euro (Kinder unter sechs zahlen nichts, Erwachsene: 13 Euro) – Es gibt auch Nebensaisontickets.
Alle Infos wie Anfahrt, Preise und Öffnungszeiten findet ihr auf der Seite der Gärten von Schloss Trautmannsdorf
familienurlaub schloss trautmannsdorf

Die Kirche im Dorf ist jetzt im Wasser

Ein Besuch im Vinschgau ist die Reise wert (je nachdem wo ihr nächtigt): Dort steht die ehemalige Kirche nämlich im Wasser – im Reschensee um genau zu sein. Im Sommer lässt es sich auf dem See wunderbar segeln. Kinder finden den Kirchturm auf jeden Fall schon mal gar nicht so schlecht. Und gleich noch mit einem Vinschgerl nachlegen – das ersetzt die schmerzlich vermissten Brezen (zumindest für den ein oder anderen – sonst gilt wie immer: Eis. Hilft.)

familienurlaub suedtirol vinschgau

Noch mal aufs Wasser – mit dem Ruderboot auf den Pragser Wildsee

Okay, auch hier eher so ähnlich wie der Karer See, aber noch ein bisschen heftiger: Der Pragser Wildsee ist für viele Italiener inzwischen ein Pilgerort geworden, das merkt man unter anderem auch an den Preisen für den Parkplatz und den vielen Buden und Imbissen vor dem See. Schuld daran ist Terence Hill. Der spielt die Hauptrolle in Un passo dal Cielo, einer italienischen Serie, die eben hier am Pragser Wildsee spielt – und alle fahren hin.
Anyway: Der See ist der Knaller, die Farben, das Licht, hach! Dann muss man eben früher kommen! Gegen halb10 geht es noch einigermaßen – später muss man beim um den See laufen schon aufpassen, dass man sich nicht auf die Füße tritt. Eigentlich schade!
Auf dem Pragser Wildsee kann man sich beim Bootsverleih ein Ruderboot mieten: Eine halbe Stunde herumrudern kostet 12 Euro, eine Stunde 18 Euro.

familienurlaub in Südtirol Pragser Wildsee

Herumfahren und überall stehenbleiben wo es schön ist

Und das ist in Südtirol quasi an jeder Ecke der Fall. Wir waren mit einem großen weißen Hyundai i40 vor Ort, der mir für diese Reise zur Verfügung gestellt wurde und sich auf den Fotos schon die ganze Zeit sehr gut gemacht hat. Die Farben der Seen sind fantastisch, die Berge sowieso und überall MÜSSEN wir Pause machen um zu gucken, zu fotografieren, Steine in den See zu schmeissen oder Kaaspressknödel zu essen. Ach. Diese Ecke! Große Liebe!

familienurlaub suedtirol hyundai

Übernachten? 
2010 waren wir zum ersten Mal dort (es war auch unser erster gemeinsamer Urlaub als Patchworkfamilie). Wir hatten Bombenwetter und eine Ferienwohnung, in der wir glücklicherweise nicht den ganzen Tag verbringen mussten. Seither treibt es mich immer wieder hin, an verschiedene Stellen Südtirols und ich weiß, dass es nicht das letzte Mal war – denn es ist nun mal wie es ist: Die Berge und ich, ich komme halt nicht davon los. Deswegen also noch ein paar

Übernachtungstipps für Familien in Südtirol

Schlafen in einer Ferienwohnung:
Airbnb: Gemütliches Appartment in Brez, ab 50 Euro die Nacht (im Juli 80 Euro die Nacht – geeignet für vier Personen)
Fewo-direkt: Hell, zuckersüß – Ferienwohnung für vier. 84 Euro pro Nacht für Juli 2017).
Wimdu: Haus für Fünf, im August für eine Woche 870 Euro

In Bozen gibt es auch eine Jugendherberge – hier kostet eine Übernachtung pro Person 32 Euro, für Kinder gibt’s Rabatt.
familienurlaub glueckliches kind
Eine kleine Auswahl an Familien- und anderen schönen Hotels in dieser Gegend:
Familotel: Im Familotel Obereggen gibt es einen Wellnessbereich, um die Ecke einen Bauernhof zum Anfassen, die Möglichkeit Reiten zu lernen und jede Menge mehr. Im Familienzimmer kostet eine Woche etwa 730 Euro
Greenpearls: Immer und immer wieder würde ich hier hinfahren: Der Leitlhof . In der Hochsaison pro Nacht 176 Euro (je nach Zimmer). Was ich alles so toll finde, steht ja schon in meinem Beitrag.
Vitalpina Hotels: Hotel Pfösl – Zimmer gibt es hier ab 99 Euro pro Person, mein favorisierter Raum: die Natura Zirbe (ab 131 Euro). Die Zimmer sind gemütlich, der Wellnessbereich ein Traum und das Essen abwechslungsreich und sehr gesund! Einmal die Woche wird Brot selbst gebacken und das schmeckt so unfassbar lecker, dass man sich davon am liebsten ein paar Kilo mit nach Hause nehmen möchte.urlaub in Südtirol - Hotel Leitlhof

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

4 comments

  1. Wie schön! Wir waren im letzten Jahr auch mit der Familie in Südtirol. Allerdings waren unsere Kinder noch so klein, wir waren eher im kleinen Rahmen unterwegs. Aber wenn sie erst mal älter sind, dann fahren wir noch mal hin und gucken uns sicher ein paar deiner Tipps an! Gespeichert! Vielen lieben Dank Dani

  2. Wir sind tatsächlich gerade noch auf der Suche nach einer Sommerreiseidee für uns als Familie. Denkst du, mit einem Teenager geht das auch noch oder wird es ihm zu langweilig? Sie ist 15 und starrt gefühlt nur auf ihr Telefon. Oh Oh! :-)

  3. Wir lieben Südtirol einfach! Diesen Sommer geht es auch wieder nach Nals mit der ganzen Familie :) Ich würde auch sagen, dass sich in Südtirol für jeden etwas findet! LG Laura :)

Schreibe einen Kommentar