teekanne tealounge

Tee aus der Kapsel

Ich bin leidenschaftlicher Teetrinker, die Jahreszeit ist mir dabei eigentlich fast egal. Im Sommer dann halt kalt. Ich trinke überall Tee. Beim Lesen, beim nachdenken, beim arbeiten, beim Playstation spielen.Ich probiere mich seit Jahren durch verschiedenen Tee, ob aus dem Teeladen meines Vertrauens, dem Beuteltee aus dem Supermarkt oder den Teeblumen aus dem Onlineversand. Recht frischt ist das Angebot von Teekanne, die jetzt eine Maschine auf den Markt gebracht haben – die Teekanne Tealounge – die das Teekochen für mich übernimmt. Statt Wasserkocher, Beuteltee/Blume/Pulver&Sieb und Wartezeit übernimmt die Teekanne Tealounge die Arbeit und funktioniert ähnlich wie eine Nespressomaschine (die ich Umweltsau übrigens ebenfalls seit Jahren besitze, für einen Einpersonenkaffeetrinkerhaushalt aber eben sehr, sehr praktisch), Maschine an, Tee rein, Knopf drücken, Tasse voll, Teegenuss voraus.
teekanne tealounge
Für die Teetrinker unter uns, die Tee nicht nur zum Frühstücksbrot runterspülen, sondern eine Zeremonie draus machen, stellen sich vermutlich gerade alle Nackenhaare auf. Allerdings bin ich keiner dieser zeremoniellen Teetrinker, ich trinke nur einfach sehr gern sehr viel Tee, wenn möglich einen, der nicht nur das Wasser bunt färbt. All das erfüllt die Maschine durchaus, der Tee ist heiß genug, schmeckt ganz gut und natürlich gibt´s für jede Teesorte den passenden Knopf. Früchtetee ist rot und teilt sich einen gelben Knopf für Kräutertees, schwarzer Tee ist – obacht – schwarz, grüner Tee grün und auch Chai mit Milch lässt sich per Knopfdruck verwirklichen. Alles für die richtige Aufbrühdauer und die passende Temperatur.
teekanne tealounge teekanne-tealounge6
Die Maschine funktioniert relativ intuitiv, für die, die zu faul zum Lesen sind (wie ich), gibt´s auch eine bebilderte Kurzanleitung für die wichtigsten Schritte (an, aus, durchspülen, etc…). Im Starterpaket (gibt´s für 99 Euro zu haben) enthalten ist neben der Maschine auch ein Wasserfilter, der alle drei Monate ersetzt werden müsste und die ersten 20 Teekapseln. Meine Favoriten habe ich gefunden: Definitiv Ginger Sprizz, der auch geschmacklich ganz knallig daherkommt. Schmeckt so, als hätte ich Ingwer frisch reingeschnitten – super bei Halsschmerzen. Wer Ingwer mag, wird diese Sorte lieben. Zweiter Favorit: Wild Berry, riecht nicht nur nach Beeren, schmeckt auch so. Für keinen der Tees benötige ich zwingend Zucker oder Honig (ausser vielleicht bei Schwarzem).
teekanne tealounge
Die Kapseln können in 24 Sorten derzeit nur online bestellt werden. Finde ich jetzt nicht so tragisch, das Prinzip kenne ich bereits von meinen Kaffeekapseln. Der Preis liegt weit über Teebeuteln aus dem Supermarkt, dafür schmeckt der Tee aber deutlich weniger nach gefärbtem Wasser. 100 Gramm meines Lieblingstees kosten mich sieben Euro, da maule ich auch nicht über den Preis.

Dennoch stellt sich halt immer wieder die Frage: Braucht man wirklich überall diese Kapseldingensmaschinen, vor allem, wenn nebenan ein Wasserkocher steht? Bei mir ganz persönlich stehen in der Küche neben der Teemaschine auch noch die Nespressomaschine und eine Küchenmaschine und der Toaster und ein Wasserkocher…und bald haben wir wohl keine Arbeitsfläche mehr, weil ich alles mit Geräten vollstelle ;).
teekanne tealounge
Ich bin hier folgender Meinung: Für Einzelpersonen, die schnell mal den ein oder anderen Tee trinken möchten, für die ist die Teekanne Tealounge gut geeignet (ausser sie sind wie ich und stellen sich gleich für den ganzen Tag eine Kanne hin). Sich morgens im Schulstress hinzustellen und 4 Tees damit zu brühen, nichts für ungut: Da ist der Wasserkocher allein von der Masse her weit überlegen. Auch für Gäste taugt es meines Erachtens nichts, denn bis der letzte seinen Tee hat, ist der erste längst ausgetrunken. Oder kalt.




Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar