schwangerschaftsmode

Schwangerschaftsmode: Be Pregnant in schön

Früher habe ich viel häufiger über Schwangerschaftsmode geschrieben. Die Sommer und die Herbstkollektionen habe ich vorgestellt, denn alles war besser und vor allem schöner als zu der Zeit zu der ich selbst schwanger war. Schwangerschaftsmode war zu dieser Zeit eigentlich einfach zu umschreiben: meistens scheiße.

Natürlich gab es die ein oder andere Ausnahme unter den Anbietern von Schwangerschaftsmode, aber ich erinnere mich noch mit GRAUEN an die mit Pailletten beklebten Baumwollsäcke, an oberhässliche „Baby Inside“ Prints mit Füßen in der heutigen Schuhgröße meiner Tochter und an Umstandsjeans in Größe XXL, denn „Sie werden ja noch dicker um die Beine. Warten Sie mal ab. Das Wasser, wissen Sie.“ Nein, wusste ich nicht – und ich hatte Glück: kam auch nicht. Bis zum Schluss habe ich aus Mangel an Alternativen also einfach weiterhin meine normale Lieblingsjeans getragen, nur den Bund hatte ich mit einem Gummi durch das Knopfloch nachgeholfen.

HEUTE sieht die Welt der Schwangerschaftsmode anders aus. Es gibt eine größere und durchaus auch sehr viel ansehnlichere Stücke und ja, manchmal denke ich mir: Ach ja, dafür würde ich auch noch mal schwanger werden. Nun ja. Das mit der Schwangerschaft überlasse ich jetzt aber einfach euch und stelle euch an dieser Stelle die schönsten Stücke vor, die ich aktuell finden konnte. Quasi: schöne Looks für stylische (werdende) Mamas.

Storq
storq schwangerschaftsmode

Fangen wir an mit dem schönsten Label für BASICS in der Schwangerschaft, das ich finden konnte. Zumindest sehe ich das so: Storq sagt über sich selbst:

We are a couple of crazy kids who decided to give it a go making clothes for pregnant ladies.

Sämtliche Teile aus der kleinen aber feinen Kollektion lassen sich von A bis Z der Schwangerschaft, während der Stillzeit und in der „Elternschaft“ – also eben immer weitertragen. Mein Favorit ist der blaue Kaftan, der einfach wunderschön aussieht, egal wann.

Isabella Oliver
isabella oliver Schwangerschaftsmode

Von Isabella Oliver habe ich für meine Freundin schon mal ein Teil bestellt und ich muss sagen: DUFTE. Weiche Stoffe, tolle Passform, bei Isabella Oliver aus England kommt der Bauch so richtig schön zur Geltung. Viele schöne Kleider, schicke Hosen, Blusen und viele schöne Stücke für Schwangerschaft und Stillzeit gibt es im Shop von Isabella Oliver. In der Schwangerschaft reicht ein schickes Teil – das hilft ganz besonders an schlechten Tagen, zumindest ein bisschen.

 

Hatch

hatch schwangerschaftsmode

Das Label Hatch habe ich erst nach meiner Schwangerschaft als Modelabel entdeckt – ich weiß ehrlich gesagt auch gar nicht, ob es Hatch damals schon gab, aber ich sag mal so: gut für meinen Geldbeutel. Hatch entwerfen wirklich tolle Styles. Für einen etwas größeren Geldbeutel. Aber ich sagte es ja schon: EIN schönes Teil braucht jede Schwangere :)

Queen Mum

queen mum Schwangerschaftsmode
Queen Mum ist definitiv meine Lieblingsmarke im Schwangerschaftsmodebereich, ich liebe die weichen Stoffe, die schönen Linien und die modischen Teile für jede Saison. Und wenn ihr jetzt auf die Seite guckt: Die aktuelle Sommersaison 2017 ist da und: wunderbar fluffig, luftig und stylomat!

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar