Kinderteller - Erdbeerkuchen

Mamas Erdbeerkuchen und Erinnerungen an meine aktive Fußballerzeit

In meiner Kindheit gab es klar strukturierte Tagesabläufe. Vor allem das Wochenende wurde nach den Mahlzeiten ausgerichtet: 9.00 Uhr Frühstück, 12.00 Uhr Mittagessen, 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen, 18.00 Uhr Abendessen. Gerade nachmittags durchquerte dieses Essensritual meine eigentlichen Bedürfnisse als heranwachsender Fußballprofi. So wenig ich mich damals mit den unfreiwilligen Bolzplatzpausen abfinden wollte, so sehr sehne ich mich heute nach den Leckereien meiner Mutter wie Bienenstich, Frankfurter Kranz und Erdbeerkuchen. Mit unseren Kindern lassen wir die Tradition des Nachmittagkuchens wieder aufleben. Allerdings binde ich sie beim Backen mit ein – in der Hoffnung, bald von ihnen um Punkt 15.00 Uhr an den Kaffeetisch gerufen zu werden. Passt doch, Fußball startet ja eh erst eine halbe Stunde später.

An einem sonnigen Samstag luden uns Freunde in ihren Garten ein. Ich hatte morgens frische Erdbeeren auf dem Wochenmarkt gekauft und packte sie als Mitbringsel ein. Dort angekommen kam meine Tochter Anna auf die Idee, Omas Erdbeerkuchen zu backen. Mia, die Tochter unserer Freunde, war gleich mit von der Partie, und so ließen wir die beiden den Kuchen alleine zubereiten.

Kinderteller - Anna und Mia backen Erdbeerkuchen

Mürbeteig

Den Backofen auf 175 °C vorheizen. 100 g Butter, 100 g Zucker und 1 Ei in einer großen Schüssel mit dem elektrischen Handrührgerät schaumig rühren. 200 g Mehl, 1 Prise Backpulver und 1 Päckchen Vanillezucker hinzugeben und alles mit den (sauberen) Händen verkneten. Den Teig auf einer Klarsichtfolie zu einem flachen Kreis formen, mit Klarsichtfolie zudecken und in den Kühlschrank legen.

Kinderteller - Anna und Mia kneten Teig

Eine Tarteform mit Butter einfetten, mit Kokosraspeln bestreuen und solange schütteln, bis die Raspel am Boden und am Rand verteilt sind. 1,5 kg Erdbeeren waschen und von den Stielen befreien. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, den Teig ausrollen und in die Tarteform legen, gut andrücken und mehrfach mit der Gabel einstechen.

Kinderteller - Anna und Mia schneiden Erdbeeren

Den Tortenboden 20 Minuten im Backofen auf der 2. Schiene von unten backen. Anschließend die Form auf einem Tortengitter 10 Minuten abkühlen lassen.

Kinderteller - Anna schiebt Teig in Ofen

Erdbeeren und Guss

1 Päckchen roten Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten. Dabei eine Mischung aus 100 ml Orangensaft und Wasser verwenden. Die Erdbeeren und 30 g Pinienkerne auf dem Teig verteilen, den Tortenguss von der Mitte nach außen darüber gießen und 5 Minuten abkühlen lassen.

Kinderteller - Anna legt Erdbeeren auf Tortenboden

Kinderteller - Erdbeerkuchen

Ich fahre übrigens mindestens einmal im Jahr übers Wochenende ins Kloster Maria Laach in die Eifel. Da gibt es diese festen Essenszeiten immer noch – und Kaffee und Kuchen pünktlich um 15.00 Uhr!

Die Fotos sind von Carolin Noack und Silvana Pasquavaglio. Weitere Lieblingsrezepte von Michael König gibt’s im Kochbuch KINDERTELLER – Leckere Kochrezepte für Kinder.

Share:

1 comment

  1. Viel Spaß beim Backen Noa Noa! Der Erdbeerkuchen ist bei uns im Sommer der absolute Hit.

Schreibe einen Kommentar