Münchner Kaufhauskollektiv

Heute spreche ich ganz speziell die Münchner an. Denn ich befinde mich gerade dort, habe inzwischen das Pflichtprogramm fast abgeschlossen und fliege dann später auch wieder nach Hause.
Vorher möchte ich an die Münchner Damen und Herren noch einen kurzen Einkaufstip loswerden.

Das Kaufhauskollektiv ist eine Gruppe Mädels, die inzwischen mehr als 40 Münchner Designer um sich versammelt haben, die schöne Sachen selber machen. Das fängt an bei Mützen, geht weider über Geldbörsen, Garderoben, Porzellan, Kleidung, Spielzeug, Schmuck und eben alles, was irgendwie schön und hand gemacht ist. Es gibt eine große Auswahl an verschiedensten Stücken für jede Altersklasse. Ein bayerisches Mitbringsel, ein Geburtstagsgeschenk oder ein schöner Kettenanhänger für sich selbst. Wer sich noch erinnert, die Porzellaner habe ich dort auch gefunden. Ausserdem auch fairen Schmuck von Sarah Lierl, die tolle Ketten und geniale Ringe (auch für Kinder) macht oder nette Accessoires für Dirndl oder Masskrug von mei-schee. Die Künstler könnt ihr auch auf der Kaufhauskollektivseite ansehen.

Das Besondere am Kaufhauskollektiv: Die Künstler sind alle aus München (es werden übrigens noch Münchner Designer und Künstler gesucht, wer als selbst was Schönes macht, melden!) und das Kollektiv wandert von Ort zu Ort. Im März noch in der Amalienpassage, im Mai – jetzt noch zwei Wochen – in den Passagen am Karlsplatz Stachus. Geöffnet ist Di – Fr von 10-18 Uhr und Sa von 11-18 Uhr.

Liebe Münchner, schaut mal hin! Und liebe Münchner Künstler: Meldet euch, die Aussage „Wir haben noch Platz für schöne Sachen“ ist ja schon eindeutig :)

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

1 comment

  1. ja stimmt, sowohl für einkäuferinnen als auch für künstler – und designerinnen unbedingt empfehlenswert. mit dannyundiris vom kaufhauskollektiv arbeitet es sich sehr angenehm und nett. dankeschön sagt nikki!

Schreibe einen Kommentar