Brille24

Meine neue Brille ist da

In Zusammenarbeit mit Brille24

Vor einigen Wochen hatte ich geschrieben, dass es für mich wohl langsam Zeit würde, mir über eine Brille Gedanken zu machen. Und mich auch gleich für eine neue – meine erste – Brille zu entscheiden. Es wurde dann bei Brille24 das  Modell Verona und ich muss zugeben, dass ich durchaus positiv überrascht bin – insbesondere, weil eine Freundin meinte, die Gestelle wären alle sehr groß und wirkten dann etwas klobig auf meinem zarten Gesichtchen. Eine Brille online zu kaufen birgt ja doch das ein oder andere Risiko, denn ich kann sie vorher nicht einfach anprobieren (ausser über ein Foto – aber mal ehrlich, das ist ja nicht das Gleiche). Was, wenn sie am Ende gar nicht gut aussieht, aber jeder der mich sieht, der guckt mir doch als erstes in´s Gesicht! Aber ich finde, ich habe da ganz gut gewählt. Mir gefällt die Brille, ich mag den dicken schwarzen Rahmen, quasi, etwas „im Gesicht zu haben“. Aus Vorsicht habe ich sie aber doch erst mal ohne Sehstärke online bestellt. Brillen sind immerhin Neuland für mich und zugegeben, es war mir einfach ein bisschen zu heikel, gleich eine Brille mit Sehstärke online zu kaufen.

NEUVERGLASUNG

Bei Bedarf kann ich über Brille24 nachträglich eine Neuverglasung oder einen Gläsertausch vornehmen lassen. Brille zurückschicken, korrekte Werte mit angeben, Gläser tauschen lassen und dann kommt sie schon wieder zu mir. So kann ich auch später nur Gläser statt Brille tauschen (z.B. wenn sich Werte verschlechtern oder ein Glas kaputt geht).

Ich mag die Brille und überlege noch, ob ich die Neuverglasung vornehmen lasse. Ich sehe zwar ein bisschen aus wie ein Nerd, aber irgendwo passt das ja zu mir und wie oben schon erwähnt, ich mag den Rahmen. Ich glaube auch, Brillen mit Rahmen passen besser zu mir als die ohne. Momentan laufe ich schon ständig mit meiner stärkelosen Brille herum und fühle mich jedenfalls total intelligent.

Zusammenfassend kann ich aber sagen, dass ich ganz gut gefahren bin, mir die Brille online zu bestellen. Ich musste nirgendwo hin und Brillen anprobieren, sondern nur bestellen und etwa zwei Wochen auf meine fertige Brille warten. Ich erinnere mich noch dunkel, dass Brillen, die beim Optiker gekauft werden, bei der Abholung noch einmal angepasst werden, also das ein oder andere Schräubchen verdreht wird, damit auch alles grade sitzt. Interessanterweise hatte ich bei diesem Brillengestell direkt das Gefühl, dass alles passt und nichts schief liegt. Wenn das immer so reibungslos funktioniert wäre Brille24 definitiv eine gute und sehr günstige Alternative zum teuren Brillengestell.

Brille24 Brille24 Brille24

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

2 comments

  1. Sieht gut aus. Ich denk da ja auch immer drüber nach, um seriöser auszusehen ;-), aber noch kann ich dafür einfach zu gut gucken …

    Eure DIY-Regale im Hintergrund haben es mir aber noch mehr angetan- was habt ihr für die Gläser unter die Kisten geschraubt?

    LG
    Melanie

  2. Ich gratuliere dir zu deiner Brille. AAAAber..
    Ich persönlich spiele auch mit dem Gedanken, mir mal eine Brille im Internet zu bestellen, ja. Ich weiß, was Brillen kosten können und ich weiß auch, dass Optiker hier teilweise bei den Gläsern unbedingt die teuren verkaufen wollen und auch manchmal Markengläser bestellen, obwohl die billigeren NoNames genau die gleiche Qualität bieten.
    Bei mir geht es auch nicht um eine Brille, ich trage seit über 32 Jahren Brille (bei 35 Jahren Alter) und habe meinen Optikern genug Geld eingebracht. Und ich habe nie nur eine einzige Brille, weil ich darauf angewiesen bin, es wäre bei mir also mal eine Zweit- bzw. Drittbrille.

    Ich fände es ziemlich kurzsichtig (ha!) gedacht, wenn man sich beim Brillenkauf bloß ans Internet halten würde. Ich kaufe ja auch keine wichtigen Medikamente übers Internet und mache so meine Apotheke in der Nachbarschaft kaputt.
    Der Optiker kann dich sehr gut beraten und verhindern, dass du dir deine Augen mit einer falschen Brille (es geht natürlich hierbei um die Gläser, z.B. den Zylinder…) kaputtmachst oder (so ginge es mir..) mit einer zu schweren Brille langfristig für Kopfschmerzen sorgst.

    Und als so unerfahrener Brillenkäufer, wie du es bist, schlage ich die Hände über dem Kopf zusammen, wenn du von „Ich setze sie auf und sie passt“ sprichst und dann „das eine oder andere Schräubchen“ erwähnst.
    Auch hier kann ich nur aus meiner Sicht sprechen, natürlich mag es Menschen geben, denen es so gehen könnte wie dir, sie setzen die Brille auf und fertig. Bei mir ist das eine ewige Probiererei, und wenn es die erste Brille ist, ist die Freude daran eben schnell vergällt und du willst sie nicht mehr tragen. UNd von wegen, Schräubchen, die lass mal in Ruhe, die Bügel sind das Problem. Ich habe gaaaanz komplizierte Ohren!

    Ich wollte das nur schreiben, wieil ich es nicht ganz sinnvoll finde, aus Werbezwecken nur pro Online-Brillenhändler zu schreiben, und den Sinn des Vor-Ort-Händlers zu verschweigen.

    Das ist die gleiche Denke wie bei den Waschmaschinenkäufern im Onlineshop, die sich dann wundern, dass bei einem Defekt kein Fachmarkt mehr vor Ort ist..

Schreibe einen Kommentar