bubble baby bed

Fundstück: Bubble Baby Bed

Ich nehme es gleich vorweg: Das Bubble Baby Bed ist arschteuer – aber leider wunderschön und ich gebe zu, ich bin – wieder mal – ein bisschen verliebt. Für schlappe 3200 Euro kann das Bubble Baby Bed inzwischen geordert werden und hätte ich im Lotto gewonnen, würde ich sagen: Her mit dem Bett und her mit dem nächsten Kind (und dem Haus, der Yacht, der französischen Bulldogge und…).

bubble baby bed

Aber dennoch, eine kurze Vorstellung lohnt sich, denn wie schon gesagt: Wunderschön! Die Matte, die auf der Matratze platziert wird, lässt sich je nach Jahreszeit anpassen, bzw. wenden. Eine Seite für den Sommer, die andere für den Winter. Die „Bubble“ selbst ist aus Acrylglas und damit sie nicht wegkullert, wird sie auf einen Ring gestellt.

Für 3200 Euro kann das Teil dennoch einfach zu wenig, denn lange kann ich die Bubble ja nicht nutzen, sie wächst ja nicht nach/mit. Alternativer Vorschlag: Wenn das Baby rausgewachsen ist, wird´s ne Kugel für jede Menge Spielzeug. Sieht sicher auch sehr, sehr schick aus. Hach.

Mehr über das Bubble Baby Bed gibt es auf der dazugehörigen Webseite.

bubble baby bed

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

1 comment

  1. och, die französische Bulldogge freut sich sicher auch über ein stylisches Plätzchen….

Schreibe einen Kommentar