servietten bemalen diy

Fünf Minuten DIY am Freitag: Servietten bemalen

Superschnell und wirklich Supereasy ist das heutige Freitags DIY und dauert auch nicht länger als…naja, ein bisschen länger schon, es geht ja um Malen und …ach, einfach ist es trotzdem. Und entspannend. Ihr braucht nur zwei Zutaten – Servietten  und einen Stift – und könnt damit für die nächste Tischdeko was eigenes und ganz individuelles zu basteln. Im Zweifel taugt es auch als selbst gemachtes Geschenk für Oma und/oder Opa, dann drückt ihr den Stift einfach den Kindern in die Hand!
servietten bemalen diy

servietten bemalen diy

Servietten selbst bemalen

Ihr braucht
einen Textilmarker (z.B. von Sharpie) – geht natürlich auch in bunt oder einer anderen Farbe.
weiße Stoffservietten

So geht’s
Ihr sucht euch ein Muster eurer Wahl aus, Sterne, Kreise, Linien, Wellen, Karos, Schneeflocken. Ich bin kein großer Zeichner, also nehme ich etwas einfaches, Wellenlinien und Kreise…und damit legt ihr auf euren Servietten los. Gerade Linien gehen natürlich auch, im Idealfall nutzt ihr dafür vielleicht besser ein Lineal. Dann wird es ordentlicher. Je nach künstlerischer Herausforderung dauert das Bemalen der Servietten um die 20 Minuten. Oder ihr lasst einfach eure Kinder ran.

Ihr könnt alternativ natürlich auch Spucktücher benutzen, weiße Tischdecken oder weiße Geschirrtücher und diese nach Lust und Laune bemalen oder beschreiben. So was ähnliches hatte ich ja mal zum Muttertag gemacht. Jetzt halt Stoffservietten.

Und schwupp sind sie fertig, die Tischservietten für Weihnachten, die Geschenke für Oma und Opa oder ach, was ihr wollt eben! EASYPEASY. Quasi.

servietten bemalen diy

servietten bemalen diy

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar