Adidas miCoach App

Fitness Challenge auf butterflyfish – Apps für den Sport

Die Auswahl an Apps ist vielfältig und ich probiere nach und nach so einiges aus, was mir so über den Weg läuft oder vorgeschlagen wird.

Die Apps, die ich so nutze, möchte ich euch an dieser Stelle kurz vorstellen. Sicherlich wird die Liste in den nächsten Wochen und Monaten länger, ich will ja schließlich noch viel mehr rumprobieren.
Hier meine ersten vier Sportapps.
   

Adidas miCoach
Nachdem es die Nike App nicht für mein Lumia gibt (wie so viele andere Apps auch…) musste ich eine Alternative finden.
Ausprobiert habe ich den adidas miCoach, den es aber auch für andere Plattformen gibt.
Find ich prima! Von der Musik, die die App einem bereit stellt (über Nokia MixRadio) bis hin zu Erholungstipps und verschiedenen Workouts bietet die App einiges an Abwechslung und klar: Was motiviert einen denn mehr, als zu sehen, wie viel Kalorien ich am Ende eines Laufs verbrannt habe oder das ich meine Distanz oder die Zeit vom letzten zum heutigen Lauf gesteigert habe. Für´s Vorwärtskommen gibt´s auch vom micoach selbst immer kleine Auszeichnungen für verbrannte Kalorien, den schnellsten Lauf oder die größte Distanz.  Und klar, fehlen darf das auch nicht: Die Gestaltung ist mehr als ansprechend! Auch online geht die App noch weiter: Ihr könnt eigene Strecken anlegen, eine Trainingsgruppe gründen und auch hier euren Fortschritt und eure Trainingseinheiten verwalten.
Plattformen: Windows, Android, iOS

nikeapp

Nike Running
Meine App, die mich früher immer bei meinen Rennereien begleitet hat. Eigentlich ist – bis auf Style und Markenname – kein großartiger Unterschied zum miCoach. Zumindest nicht für den Otto Normalverbraucher. Auch hier: Account anlegen, loslaufen.
Per GPS wird getrackt, wo ich wie schnell lang laufe und am Ende werde ich mit kleinen Auszeichnungen belohnt (längste Strecke, bester Lauf, etc…)
Wenn ich wollte, könnte ich mir auch eigene Herausforderungen stellen, die mich dann motivieren noch mehr zu leisten. Und online kann ich ebenfalls Ziele stecken, Laufstrecken anlegen und gegen andere Läufer antreten.
Leider aber nicht mit einem Windowsphone. Für Android und iOS aber funktioniert die App grandios.

butterflyifsh_sportapp

Six Week Training
Ziemlich easy und ziemlich schnell zeigen sich da schon Fortschritte. Mit Pushups, Situps, Pullups, Dips und Squats könnt ihr eure Sets „abarbeiten“ und merkt schon nach kurzer Zeit, dass aus den fünf schäbigen Liegestützen mit Gehechel locker flockige 10 Liegestützen werden.
Mehr gibt´s nicht zu sagen: Knackig, praktisch, hart.
Plattform: Windows – Für Android gibt es z.B. Just 6 Weeks (Lite), ebenfalls für iOS

butterflyfish_app

7 Minute Workout
Es muss noch schneller gehen? Dann ist das 7 Minute Workout eventuell eine gute Idee. Kurz und knackig könnt ihr hier euren Speck bekämpfen. Springen, an der Wand hocken, Liegestütz, Sit-ups und noch einige andere Übungen ohne große Pausen (10 Sekunden) versprechen ein kurzes und hartes Training.
Bisher konnte ich bei mir allerdings noch keinen Erfolg erkennen. Es hängt eben doch alles am Essen!
Plattform: Windows, iOS, Android

Wie ist das bei euch? Motiviert ihr euch mit Apps? Nutzt ihr Apps? Welche Apps könnt ihr empfehlen?

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar