Ein selbstgemachtes Bücherregal

Ich mag Bücher. Ich mag sie so sehr, dass selbst gelesene eher aussehen wie neu. Ich mag auch keine Eselsohren. Und verleihe meine Bücher nur ungern (und das nicht nur, weil ich vergesse, WEM ich das Buch eigentlich geliehen hab). Meine Lieblingsbücher stelle ich auch gerne mal nach vorne, wie ein Ausstellungsstück.
Dabei ist es ja eigentlich nur ein Buch. Aber es ist eben ein Buch!

Bei der kleinen Chefin ist es so, dass wir inzwischen so viele Bücher haben, dass sie gar nicht mehr alle in ihr kleines „Bücherkasterl“ passen und das Lieblingsbuch wird auch nicht so schnell gefunden, wenn man nur den Buchrücken sieht. Man müsste also jedes einzelne aus dem Kästchen holen um die Vorderseite zu sehen. Offensichtlich habe nicht nur ich dieses Problem, denn Frugal Home Design hat genau das gleiche Problem. Samt Lösung:

Klar, könnte man jetzt auch bei Ikea kaufen. Andererseits könnte man das Regal auch selber machen.
Geht ziemlich einfach, mehr als Holzkleber und Holz in der passenden Größe braucht man eigentlich nicht. Klar könnte man die nicht sichtbare Rückseite auch mit Nägeln befestigen.
Das Holz je nach Wunschfarbe aussuchen und zuschneiden lassen (z.B. 80cm lang und 10cm tief, die Rückseite ebenso, das kurze Frontstück z.B. 5cm tief – je nach Bedarf)

Anleitung und noch einige Bastelbilder gibt es hier.

Und wer keine Bücher hat…das Regal ist auch als Abstellfläche für Bilderrahmen bestens geeignet…

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar