DIY Freitag – schnelle Girlanden

Heute bombardier ich euch mit Posts! Ist aber der Letzte für heute.
Weil, es ist ja Freitag und da darf die kurze Anleitung nicht fehlen. Heute dreht sich alles um Girlanden, in dem Fall für das Kinderzimmer der kleinen Chefin. Girlanden lassen sich aber auch sonst überall ganz gut aufhängen.
Ihr braucht:

– Holzkugeln, ich habe meine bei Modulor gekauft (Wattekugeln funktionieren dafür natürlich auch)
– Auf Wunsch auch Farbe (die Holz- oder Wattekugeln können zum Beispiel alle bunte bemalt werden, oder auch nur eine als „Farbkleks“)
– eine Schnur (ich hab meine bei MamaPapaBall in Charlottenburg gekauft, es gibt sie auch online bei rosa cosa zu kaufen)
– für die Wattekugeln noch eine Nadel, um den Faden durchzufädeln

diy_girlande_brauchtman

Aufgefädelt wird wie auf den Bildern gezeigt:

diy_girlande_anl

Und angehängt sieht es dann z.B. so aus:

diy_girlande5

Die Reaktion meiner Tochter: Die sind schon schön, aber warum hängst du die über das Bild? Sieht komisch aus.
Also muss ich einen neuen Platz finden, damit das Frollein nichts zu meckern hat ;)

diy_girlande2

Das Bild mit Mond gibt es übrigens kostenlos bei Mr Printables zum Download

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

Schreibe einen Kommentar