DIY minigarten

DIY-Freitag: Der Minigarten

Mein grüner Daumen sieht so aus, dass die Pflanzen es gerade so über den Sommer schaffen – weil mein Kerl sie für mich gießt. Das sind nicht die idealen Voraussetzungen für Pflanzen, die viel Pflege brauchen. Darum mag ich vermutlich Orchideen. Denn die mögen ihre Ruhe, brauchen wenig Pflege, die wollen auch nicht angesprochen werden – und schwupp, fangen sie jedes Jahr auf’s neue zu blühen an.
DIY minigarten
Aber ein bisschen was Grünes wollte ich trotzdem auf meinem Tisch und war dementsprechend eine Weile auf der Suche nach „unkaputtbaren“ Pflanzen! Und bin dabei auf Sukkulenten gestoßen. Die wachsen z.B. auf Sardinien oder in der Türkei und auf Gran Canaria überall und jetzt habe ich mir aus einer Mischung meinen eigenen kleinen Garten gebaut.

Der kleine Garten zum selber machen

Ihr braucht nicht viel:
– ein paar Pflänzchen aus dem Gartencenter/Baumarkt
– eine alte Schale
– Lackspray in Lieblingsfarbe

Wer nicht unbedingt das Glück hat, auf dem Flohmarkt seine neue Lieblingsschale zu finden, kann auch eine nehmen, die seit Jahren unbenutzt im Haushalt herumfliegt. Ich habe dafür einfach eine „Single-Mann-blaue“ Blumenschale mit „Antik-Effekt“ besprüht. Daraus wird dann gold.
DIY minigarten
Dann muss nach dem Trocknen nur noch Erde und Grünzeug rein und tja, fertig ist er, der Minigarten. Schnell und schmutzig quasi.
DIY minigarten
DIY minigarten

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

1 comment

Schreibe einen Kommentar