besser fotografieren saubere linse

Besser fotografieren: Putzt die Linse!

Eigentlich hätte ich in meiner Serie „besser fotografieren“ eher damit anfangen müssen.
Es ist einer der wichtigsten Tipps und gilt für die Objektive meiner Kamera genau so wie für die Linse meines und eures Mobiltelefons.

B I T T E haltet eure Objektive und Linsen sauber!

Auf meinem Vortrag bei Blogfamilia neulich, als ich relativ am Anfang nur ganz nebenbei erwähnte: Bitte habt immer ein Putztuch für eure Linsen dabei, starrten doch einige raunend auf den Boden und ich dachte nur: Woops, Nerv getroffen. Deswegen also heute eine kurze Ode an die saubere Linse, denn eigentlich sollte dieser eine Satz ausreichen :)

besser fotografieren saubere linse
Diese Linse schreit nach einem Putztuch!

Was bringt mir das schönste Foto, wenn es verschmiert ist oder gar schwarze, schmutzige Flecken hat, die auf dem Objektiv liegen (Achtung: Wenn die Flecken auf dem Spiegel eurer Spiegelreflexkamera sind, NIEMALS anfassen oder wegwischen, nur pusten – aber nicht mit dem Mund, sondern mit einem Pustepinseldings. Noch besser: bringt es in den nächsten Kameraladen, die machen das meist sofort sauber und zwar umsonst.)

Bei kleinen Kameras bedeutet der ein oder andere Fingerpatscher das Aus für scharfe Fotos, weil so der Autofokus auch mal durcheinander geraten kann. Ganz abgesehen davon, dass natürlich auch der ein oder andere schwarze Drecksfleck auf dem Foto zu sehen ist.

Also: Holt euch ein Microfasertuch – auch, wenn ihr „nur“ mit eurem Handy fotografiert – oder fragt bei Fielmann einem Brillengeschäft eures Vertrauens nach einem (trockenen!) Brillenputztuch. Alternativ: kauft euch doch einfach eine neue Sonnenbrille, da wird das Brillenputztuch ja direkt mitgeliefert.  ;)

Sonst geht es euch eventuell wie mir in Neapel:

besser fotografieren saubere linse
öhm, ja. So sieht´s aus…

Ihr habt Kinder? Das Erste, was ich meiner Tochter beigebracht habe: Du darfst alles anfassen, nur nicht auf die Linse patschen! Das gilt natürlich auch für Erwachsene Personen. Von Linsen bitte die Finger weg.

Ihr habt eine Spiegelreflex? Dann hilft z.b. neben einer Blende auch ein Filter vor Kratzern und Dreck auf dem eigentlichen Objektiv (aber auch der gehört natürlich trotzdem auch vor dem Einsatz geputzt). Und natürlich auch der Objektivdeckel, für die Momente, in denen ihr die Kamera nicht nutzt. Wie oft sich mir schon die Nackenhaare aufgestellt haben, während das offene Objektiv an der Kamera am Band über der Schulter baumelte…örgs

Also: Objektiv gehört geputzt, am besten mit einem Brillenputz- oder Microfasertuch. Und das gilt für alle Kameras, egal ob Kompakt-, System- oder Mobiltelefonkamera. Und schwupps, sind die Bilder wieder scharf und knackig! :)

Noch mehr zum Thema Besser fotografieren? Hab ich!
Die Drittel Regel
Schöne Kinderfotos selber machen
Fotografieren bei schlechtem Licht

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

1 comment

Schreibe einen Kommentar