balmuda greenfan

Schicker Design-Ventilatur: Balmuda GreenFan

In freundlicher Zusammenarbeit mit #BalmudaGreenFan

Die Temperaturen sollen in den nächsten Tagen ja endlich wieder so richtig ansteigen und so mancher heult dann wieder nach Luft, nach Regen oder zumindest nach einem Ventilator. Ich habe auch lange einen schnöden 10 Euro Ventilator mein eigen genannt, aber zum Umzug im letzten Jahr flog er dann raus – ich habe es bereits im ersten Sommer bereut.
balmuda greenfan
Wie schon des Öfteren gesagt: Die Kinderzimmer in unserer Bude sind nicht übermäßig groß und haben zudem Westseite, was also bedeutet, dass sie sich besonders im Sommer ab Mittag bis zum Abend ordentlich aufheizen können. Da die kleine Madame fast an der Decke schläft – Dank selbst gebautem Hochbett – hat sie schlicht und edel Probleme mit dem Einschlafen, es ist einfach zu warm.

Wir also so: Lösung? Keine Ahnung – Ventilator? Und ich ärgerte mich, denn mein Ventilator war ja bereits aus dem Haus. also brauchten wir eine Alternative. Das Problem mit diesen Ventilatoren ist aber so oder so Folgendes: Diese Dinger sind eigentlich viel zu laut, als dass sie nachts in Kinderzimmern laufen könnten, in den denen jemand schlafen soll.
balmuda greenfan

Da isser: Der Balmuda GreenFan

Okay, die Anfrage, die dann kam, passte wie die Faust auf’s Auge: Wir hätten hier einen ganz besonderen Design-Ventilator, den Balmuda GreenFan, bitte probiere ihn mal aus und mach damit was du willst. Und jetzt steht er hier herum, sieht gut aus und macht quasi so was wie „Design-Wind“. Das Besondere an diesem Ventilator: Er ist tatsächlich nicht zu hören – zumindest nicht auf den niedrigen Stufen (es gibt vier, Stufe 4 ist deutlich zu hören) und der Wind ist angenehm, weniger hart, wie eben bei meinem 10 Euro Ventilator, den ich vorher besaß. Das ist durchaus bemerkenswert, denn so lässt er sich ohne Problem in einem Kinderzimmer betreiben, in dem eines der Kinder schlafen soll. Nachts öffnen wir die Türen der beiden Räume (eines der Zimmer ist ein Durchgangszimmer) und sorgen so für einigermaßen kühlen Durchzug.
balmuda-greenfan-shot2

Nicht ganz billig, aber…

Zugegeben, mit seinen 349 Euro ist der Balmuda GreenFan kein Schnäppchen. Der Design-Ventilator sieht tatsächlich hervorragend aus und lässt sich auch ganz einfach in der Größe verstellen (einfach einen Teil des Fußes abbauen und schon passt er auf den Schreibtisch). Der Wind ist angenehm und brennt nicht in den Augen und laut Hersteller verbraucht der GreenFan gerade einmal 3 Watt. Das ist ein Fünfzehntel eines herkömmlichen Ventilators. Mit seinen verschwindend geringen 13 dB produziert der leise Motor fast keine Betriebsgeräusche.
Alles in allem, gutes Ding, egal ob Kinderzimmer oder Büro – geräuschloser Wind bei 30 Grad und mehr Aussentemperatur kann sehr, sehr hilfreich sein.
balmuda greenfan

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

1 comment

  1. Ein echt schickes Teil….
    Der Neid, der Neid.. vor allem bei diesem Wetter XD

    Viele liebe Grüße

    Franzy

Schreibe einen Kommentar