Aigo Hotel

Aktivurlaub mit Kindern – Familotel Aigo

Wer sich – wie wir, des Öfteren in Österreich herumtreibt, ist immer auf der Suche nach neuen Ideen und Angeboten von Hotels. Ein Aktivurlaub mit Kindern funktioniert in unserer Neuentdeckung auf jeden Fall supergut! Auf unserer letzten Reise in die Steiermark haben wir einen – viel zu kurzen – Zwischenstop im Familienhotel und Sport Resort AIGO eingelegt, das zur familotel Hotelverbund gehört. Das Hotel liegt auf einer Anhöhe und sorgt bei Ankunft schon für Staunen, denn um ins Hotel zu kommen, muss man erst einmal den Berg hinauffahren, von dem es auf uns herunter leuchtet – das macht schon was her.

Ankommen im AIGO

Das Hotel selbst lässt keine Wünsche offen und der Aktivurlaub mit Kindern kann losgehen. Die Zimmer sind famos. Hell und luftig gemischt mit warmem Holz sorgt bei mir immer für wohlige Wärme und sofortiges „wie zu Hause“ Fühlen. Wir sind sehr spät angekommen und trotzdem hat sich der Koch – extra für uns – noch einmal an den Herd begeben und eine schnelle Pasta gezaubert – zum Glück, der nächste Ort wäre ungefähr 15 Km entfernt gewesen, draussen Glatteis und ich von Berlin bis Oberösterreich gefahren…uff.

aktivurlaub mit kindern aigo

Wohlfühlen im AIGO

Das erste Highlight für die Kinder: Der riesengroße Indoorkletterspielplatz, der sich über eine Höhe von zwei Stockwerken ausbreitet und jede Menge Möglichkeiten zum Klettern und Toben anbietet – insbesondere bei Mistwetter eine super Alternative.

Auch sehr klasse: Der Teenie-Raum. Dieses Hotel ist das erste Hotel das ich kenne, dass es geschafft hat, einen Raum für ältere Kinder nicht nur mit Kram vollzustellen und ihn wie eine lieblose Abstellkammer wirken zu lassen. Hier hat sich offenbar wirklich jemand Gedanken gemacht und es besteht die Möglichkeit, sich dort gern aufzuhalten…. Die Wände sind gestrichen (das ist nicht immer der Fall), es gibt verschiedenste Beschäftigungen wie Tischtennis, Dart, Kegeln (!), Airhockey, Geschicklichkeitsspiele und ein Sofa zum „chillen„. Gleich nebenan befindet sich das Kino und der Zugang zum Wellnessbereich.

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

Innen- und Aussenpool mit herrlicher Aussicht ins Tal, einem sehr schönen Wellnessbereich mit mehreren Saunen und wer will kann sich im Beauty-Spa noch aufhübschen lassen (es gibt übrigens auch Angebote wie Massagen oder Maniküre für Kinder/Teens). Die kleine Chefin fühlte sich im Pool pudelwohl – blöd nur: der Aussenpool hat eine Glastür, die sich schließt. Wer also raus oder rein will, muss groß genug sein, sonst geht die Tür nicht auf. Die kleine Chefin ist zu klein ;).

Die Zimmer sind – wie oben schon erwähnt – sehr hell und luftig. Wir hatten zudem einen wunderbaren Ausblick, der mich zum Sonnenaufgang hat aufstehen lassen um ihn festzuhalten. Es gibt verschiedene Zimmerkategorien und Größen, für jeden Wunsch quasi das richtige Zimmer. Egal ob ihr Single mit Kind anreist, mit mehr vier oder sogar sechs Kindern – läuft. Und für die, die lieber selber kochen wollen, bieten sich die Appartements mit eigener Küche an.

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

Apropos Küche, im Hotel gibt es eine Gläschen-Küche. Diese ist voll ausgestattet. Es gibt Gläschen, Wasserkocher, Herd und einen Tisch mit (Hoch)Stühlen. Die Gläschen-Küche ist Standard in jedem Themenhotel „Baby“ der Familotelgruppe.

Wie es sich für ein anständiges Familotel gehört, gibt es auch hier im Hotelrestaurant einen recht großen Spielebereich für kleine Esser, die viel schneller fertig sind, als ihre Eltern. Hier dürfen und sollen sie sich beschäftigen, wenn das Weinglas der Eltern noch nicht ganz leer getrunken ist.

Klar: Kinderbetreuung mit Action ist auch da, so können die Eltern im Zweifel auch mal etwas alleine unternehmen.

Was tun vor Ort

Das AIGO liegt in Oberöstereich, nah an der tschechischen Grenze. Das nächste Skigebiet für den Winterurlaub ist Hochficht – das Hotel bietet einen Shuttlebus an, ausserdem auch ganze Ski-Packages, inkl. Kurs und Verleih. Auch sonst gibt es jede Menge zu tun im Winter, egal ob Langlaufen, Rodeln, Skifahren, Schneeschuhwandern oder die klassische Schneeballschlacht vor dem Haus – mit anschließendem Bad im warmen Aussenpool.

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

aktivurlaub mit kindern aigo

Im Sommer lässt es sich dort auch mit kleineren Kindern super Wandern (na gut, Spazierengehen), Golfen, Radfahren oder Bogenschießen – und das sind nur ein paar der Angebote. Wir selbst hatten leider viel zu wenig Zeit um die Umgebung ausführlich zu beschnuppern, aber wer den Tag nur im Hotel verbringt, schwimmt, sauniert und sich wohl fühlt, hat nicht das Gefühl, etwas zu verpassen.

Hinkommen lohnt sich

Das Hotel legt wert darauf, dass Bewegung und frische Luft hier im Vordergrund stehen, ausserdem sollen weder Eltern noch Kinder zu kurz kommen und jeder seine eigenen schönen Erinnerungen und Erlebnisse mit nach Hause nehmen. Für jede Familie gibt es daher das perfekte Angebot und einem Aktivurlaub mit Kindern steht nichts mehr im Wege – dank Kinderbetreuung kann es aber auch mal Zweisamkeit sein.

Das Hotel bietet wirklich rundum Wohlfühlen an, ein Großteil macht allein schon die traumhafte Umgebung Oberösterreichs aus – denn was gibt es schon schöneres, als so einen Blick nach dem Aufwachen zu genießen!

aktivurlaub mit kindern aigo

Ich würde jederzeit wieder hinfahren, denn so ein paar Tage Entspannung und Bewegung haben noch niemandem geschadet.

So kommt ihr hin:
Mit dem Zug (von München) bis nach Linz. Von dort weiter mit dem Bus bis Aigen-Schlägl. Dort holt der Hotelshuttle alle Gäste ab.
Mit dem Auto (von München) bis nach Passauf fahren und von dort der Bundeststraße bis nach Waldkirchen fahren. Im Anschluss der Straßenbeschilderunge Richtung Schwarzenberg am Böhmerwald (Grenzübergang Österreich) – Klaffer am Hochficht – Ulrichsberg – Aigen-Schlägl folgen. Oder einfach das Navi anmachen! :)

Kosten: Einen Singleroom mit Kind gibt es ab 105 Euro die Nacht – je nach Saison. Zu buchen gibt es aber auch verschiedenste Packages für kleine und große Familien.

 

Vielen Dank für die Nacht im AIGO. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. 

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

3 comments

  1. Das freut uns besonders :)

  2. Wir waren auch schon 2x dort und es ist ein Traum für Eltern und Kinder. Ich habe unseren Sohn selten so entspannt und glücklich wie in diesem Urlaub gesehen. Dann können auch die Eltern abschalten.

  3. Ich finde, dass man gerade mit Kindern öfter mal verreisen sollte, auch, wenn es dann vielleicht nicht gerade ein Erholungsurlaub wird.

Schreibe einen Kommentar