5 Minuten DIY – Rumfort-Lampe

Vielleicht kennt der ein oder andere das Wort „Rumfort“ aus einem anderen Bereich, dem Essen. Bei uns gab´s öfter mal ein „rumfortessen“, quasi eine Mahlzeit, die alles beinhaltet was rumliegt und fort muss.

So ähnlich ging mir das mit meinem DIY von heute: Ich hatte noch ein paar Holzstangen, die von meinem Zeltbau (dazu an anderer Stelle bald mehr) übrig waren. Und Schnüre habe ich sowieso ohne Ende. Und zu guter Letzt liegt hier auch schon seit Monaten eine Lampe mit einem Textilkabel rum. Eigentlich wollte ich damit was anderes basteln, aber wie es so ist, hab ich nie gemacht. Stattdessen habe ich mir jetzt eine schnelle Lampe gebastelt, die überall dort stehen kann, wo sie gebraucht wird. Und wenn sie nervt, klappe ich sie zusammen und stelle sie in die Ecke.

Was ihr braucht: Vier gleich lange Stangen, ich habe meine vom Hellweg um die Ecke, genau so wie das Goldspray. Eine Glühbirne, eine Kabelfassung (mit Textil oder ohne, was eben rumliegt und fort muss) und ein bisschen buntes Band, zum festschnüren/verschönern.

Die vier Holzstäbe oben so zusammenschnüren, dass sie halten (wer es ganz korrekt machen will, kann sicher auch Löcher durchbohren und dann einen Draht durchwickeln), wer möchte, kann sie vorher noch besprühen (in ordentlich, dann abkleben, mit Verlauf nicht abkleben) dann das Textilkabel durchstecken und an einer der Stangen dekorativ entlang wickeln. Macht ganz hübsches Licht, wo es gerade gebraucht wird.

diy lampe

Share:
dani

dani

Dani lebt und arbeitet in Berlin und schreibt seit neun (!) Jahren fleissig an butterflyfish.

4 comments

  1. Ich mag den Vorhang (?) – selbst gefärbt?
    Liebe Grüße aus Wien

  2. Der ist selbst gefärbt. Die Anleitung für den Vorhang gibt´s auch. Allerdings nicht hier sondern dort. :)

  3. Ah danke! :)

  4. Ich bin also nicht die Einzige, der der Vorhang gefällt. Er ist aber auch wirklich Wow :)

Schreibe einen Kommentar