Die Wiesn – bzw. das Münchner Oktoberfest – ist nicht mehr weit. Ich komme ja aus München, deswegen hänge ich da immer noch ein bisschen fest. Bierzelte, eine zünftige Maß, eine Brezn und der Obazde, alles trink und ess ich noch gern und gerade auf der Wiesn lässt sich das in guter Gesellschaft ausserordentlich schön gestalten. Für die Wiesn braucht man eigentlich auch keine Tracht, aber wenn man eine tragen will, dann hat man inzwischen eine großartige Auswahl an traditionellen oder auch ganz modernen Dirndln und Krachledernen, mit denen man sich dann vor oder im Bierzelt zeigen kann. In diesem Jahr bietet das Schützenzelt sogar eine App an, ob das Zelt noch auf oder leider schon wegen Überfüllung geschlossen ist. Es gibt also nichts, was es nicht gibt. Aber zurück zu den Dirndln. Ich überlege ja schon seit zwei Jahren “umeinand”, ob ich mir irgendwann doch noch eins anschaffe, auch wenn ich mit der Krachledernen gut bedient bin, wie ich finde. Bereits im letzten Jahr habe ich ja das ein oder andere Dirndl vorgestellt, auch für die Madln und die würde ich euch auch ohne weiteres wieder ans Herz legen.


Aber auch in diesem Jahr gibt es ein paar hübsche Stücke, die sich ohne weiteres auf der Wiesn zeigen lassen können. Oder auf einer bayerischen Hochzeit. Für die Damen gibt es da zum Beispiel die grandiose Kollektion von Kinga-Mathe, die wirklich für jeden Geschmack eine Farbe, einen Stoff und ein Muster hat. Favorit ist gleich das erste oben links…


Auch sehr gelungen, Plooms Dirndl für andere Umstände. Zur Auswahl gibt es bei Ploom aber auch kurze, lange, besondere, klassische, Hochzeits- und Kinderdirndl. Gelungen!


Auch die aktuelle Kollektion von Sonja Fellner ist was ganz besonderes. Ich finde das schwarze Dirndl hat was, aber auch alle anderen aus dieser Kollektion bieten raffinierte Farbkombis und spannende Details.


Immer wieder ganz oben auf meiner Liste: Die tollen Trachten von Sportalm. Die schau ich mir immer wieder gerne an und ich glaube, früher oder später wird die Entscheidung für eines dieser Kleider fallen…andererseits seh ich es schon… bei mir wird das nie was mit dem Dirndlkauf, denn erstens kann ich mich nicht entscheiden und zweitens kann ich mir so ein Dirndl gerade auch gar nicht leisten. Aber ich gebe nicht auf und auch im nächsten Jahre stelle ich sicher wieder das ein oder andere Dirndl vor.

In diesem Sinne wünsche ich allen Münchnern eine zünftige Wiesn, ich bin dieses Jahr leider nicht dabei. Schade eigentlich.

About The Author

Dani lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin und schreibt seit sieben Jahren fleissig an butterflyfish. Ausserdem fotografiert sie gern, programmiert Webseiten und hat ein Faible für Katzenvideos aller Art.

3 Responses

  1. Anne

    Ach wie schön! Es gibt kaum ein Kleidungsstück, dass Frauen so sehr schmeichelt wie ein Dirndl. Und ich finde, der Trend geht definitiv zum Zweit- und Dritt-Dirndl ;-)

    Reply
  2. Anne

    Als Französisn hätte ich mich nie vorstellen können, die deutsche Mode zu bewundern: aber ehrlich bei Dirndl kann man es tun. Sie sind einfach schön aber Preise auch wie bei der Pariser Mode ! Chic à l’allemande !

    Reply
  3. Chrstine

    schön diese seite zu entdecken..ein stück heimat..lange hab ich in münchen gelebt..jetzt hat´s mich grad nach zürich verschlagen..aber bald komm ich zurück..ja und ganz bald komm ich eh zur wiesn.. : ) mir ist auch noch nicht klar ob mit oder ohne dirndl.. : ) ich hab´s ja gern..aber mittlerweile fühl ich mich wie auf´m fasching zur wiesn zeit.. liebe grüsse aus z an die schöne isarmetropole

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.