Es ist Freitag, das Wetter ist mäßig, also schreibe ich heute passenderweise über eine Aktivität für drin. Nämlich ein Hörspiel. Eins, das vermutlich viele schon aus der eigenen Kindheit kennen! Das Buch dazu hat der grandiose Ottfried Preussler geschrieben, die kleine Chefin ist von ihm ein großer Fan. Und ich dachte, die Sammlung könnte um ein neues Werk erweitert werden, denn seit heute gibt es Die dumme Augustine als Hörspiel, erschienen im Audio Verlag.

Nicola ist die Gattin des dummen August und kümmert sich tagein, tagaus um Kinder, Essen, Wäsche und um Oleg, ihren Mann, den dummen August. Der steht als dummer August in der Manege und bringt die Leute zum Lachen. Nicola würde allerdings auch gern im Zirkus auftreten, aber sich Kinder, Haushalt und Job zu teilen findet der dumme August ziemlich daneben.

Aber wie es so ist im Leben, jeder bekommt irgendwann seine Chance, denn eines Tages hat der dumme August so schlimme Zahnschmerzen, dass er durch seinen Besuch beim Zahnarzt seinen Auftritt verpasst. Nicola springt ein, wird zur dummen Augustine und legt einen sehr guten Job hin. Ende gut, alles gut: Nach ihrem Auftritt teilen sich Mann und Frau Hausarbeit und Zirkusauftritte und alle sind zufrieden.

Ein sehr schön umgesetztes Hörspiel mit fröhlicher Musik, einer tollen Geschichte und sehr angenehmen Sprechern. Für Kinder ab vier Jahren. Kommentar der kleinen Chefin: Toll!

Das Hörspiel Die dumme Augustine ist für 9,99 Euro ab heute, den 1. Juni 2012 überall erhältlich und definitiv: Es lohnt sich! Wäre doch ein hübsches Geschenk zum internationalen Kindertag :).
Wer parallel im Buch blättern will, Die dumme Augustine gibt es auch zum Mitlesen.

About The Author

Dani lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin und schreibt seit sieben Jahren fleissig an butterflyfish. Ausserdem fotografiert sie gern, programmiert Webseiten und hat ein Faible für Katzenvideos aller Art.

2 Responses

  1. chilldogg

    Danke für diese wunderbare Kindheitserinnerung. Ich habe das Buch geliebt (und dennoch irgendwann komplett vergessen). Das wird nun definitiv wieder ins Bücherregal und dort darauf warten, dass ich es mit der kleinen Speckbacke lese …

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.