Ich war mal ein Jostein Gaarder Fan. Nicht wegen Sofies Welt, da muss ich passen, ich habe es nie zu Ende gelesen (Trotzdem muss ich bei Philosophie immer an Hasen denken, in deren Fell ganz oben die Philosophen hängen…). Das Buch zog und zog sich so sehr, dass ich es immer wieder weglegte, mit dem Versprechen: Irgendwann lese ich es zu Ende. Bis heute habe ich das noch nicht eingelöst.

Aber viele andere seiner Veröffentlichungen, wie z.B. Das Kartengeheimnis, Durch einen Spiegel in einem dunklen Wort, Das Orangenmädchen und noch einige andere habe ich seit meiner Teenagerzeit bis in meine mittleren Zwanziger verschlungen.
Nie dazu gehörte allerdings: Hallo, ist da jemand?, erschienen inzwischen auch als Hörpsiel 2011 im Deutschen Audio Verlag.
Wir haben es uns angehört.

Joakims Eltern fahren ins Krankenhaus, denn er bekommt einen Bruder. Eigentlich weiß noch niemand was es wird, aber er ist überzeugt davon, das Geschwisterkind wird ein Junge. Während seine Eltern ins Krankenhaus fahren, wartet er allein im Haus auf seine Tante, Helene. Vor Helene bekommt er jedoch von jemand anderem Besuch: Mika landet im Apfelbaum, er kommt vom fremden Planeten Eljo und wie man es von Jostein Gaarder kennt: Es wird gefragt. Und es gibt Antworten. Zwischendurch verwüstet Mika die Küche mit Mehl, Helene macht Pfannkuchen und Joakim bringt Fisch mit nach Hause und erklärt Mika seine Welt. Denn klar: Auf dem Planeten Eljo ist so einiges anders als bei uns. Die beiden lernen sich kennen und schätzen und ergründen gemeinsam verschiedene Welten und Verhaltensweisen.

Ich persönlich finde das Hörspiel ganz gelungen, es ist enorm beruhigend, auch die Chefin saß lange sehr still und konzentriert vor den Boxen und stellte hinterher Millionen Fragen.
Um es sich im Anschluss gleich noch mal anzuhören. Und noch mal…aber ganz begriffen hat sie es vermutlich noch nicht :)
Die beiden Jungs sprechen das Hörspiel sehr angenehm und der Sprecher Wolfgang Condrus hat was enorm beruhigendes in seiner Stimme. Alles in allem: Ruhig, gelungen, poetisch. Kaufempfehlung!!


I really liked books of Jostein Gaarder Earlier. I never read “Sofies World”, but almost every other publication of him.

Last year “Hello? Is Anybody There?” was released as (german) audio play and we listened:

8 year old Joakim is waiting for the birth of his sibling when someone fell from the sky: Mika, from Planet Eljo. This conversation begins a fast friendship for these two creatures from different worlds who discover they have much in common, and Joakim teaches Mika all about planet Earth.

A really nice (german) audio play for children from ages 8 and up.

Buy it at amazon.

About The Author

Dani lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin und schreibt seit sieben Jahren fleissig an butterflyfish. Ausserdem fotografiert sie gern, programmiert Webseiten und hat ein Faible für Katzenvideos aller Art.

One Response

  1. cathy

    Also, ich habe das Buch schon sehr lange und wollte es mal meinem Neffen vorlesen.
    Der meinte dann: “Ich glaub, das gefällt den Kindern im Kindergarten nicht soo gut!” ( Damals hab ich noch im Kiga gearbeitet).
    Da musste ich echt schmunzeln!
    Vielleicht ist ja nun das Hörbuch eher was!

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.