An Schlechtwettertagen lassen sich zu Hause wunderbar viele Dinge tun, eins davon ist: Backen.

Ganz einfache Plätzchen mit Teig kneten, rollen, ausstechen und ab in den Ofen sind für Kinder – behaupte ich jetzt mal – wohl die einfachste Variante, schlicht und edel, weil sie an dieser Stelle einfach ordentlich anpacken können und nicht ständig die Hilfe eines Erwachsenen benötigen.

pbacken1 Noch 23 Tage

Ganz einfache Plätzchen lassen sich recht schnell herstellen:

2 Eier
80 g Mehl
40g Butter
30 g Zucker
wer mag, kann noch gemahlene Nüsse reinpacken (ca. 20g)

70g Puderzucker
Ein Eiweiss
1 TL Zitronensaft (oder besser: abschmecken)

pbacken2 Noch 23 Tage
Von den beiden Eiern kann man ein Eiweiss zur Seite stellen, alle restlichen Zutaten (Ei, Eigelb, Mehl, Butter, Zucker, Nüsse, wahlweise auch noch 1 TL Vanillezucker oder ein ganz kleines bisschen Zimt) zu einem Teig verkneten (lassen).
Danach alles schön ausrollen und Kekes ausstechen. Backblech bereit halten. Auf die unterste Schiene bei etwa 180 Grad ungefähr 10 Minuten backen (aber gucken, kann auch schneller gehen, wenn die Plätzchen sehr dünn sind!). Verziert wird am Ende alles mit dem schaumig geschlagenen Eiweiss, in das man nach und nach den Puderzucker rieselt. Für den Geschmack ist der Zitronensaft zuständig.

pbacken3 Noch 23 Tage
Wer ausserdem noch Speisefarbe da hat, kann die weiße Soße bunt färben und natürlich noch mit Glitzerkugeln und anderem Kram aus dem Backwarenregal verzieren. Oder eben pur, ganz wie es beliebt.

Geht schnell, schmeckt lecker! Wenn tatsächlich welche übrig bleiben: Plätzchendose :).

pbacken4 Noch 23 Tage

One Response

  1. Noch 18 Tage | Butterflyfish

    [...] Backt aus euren Lieblingsplätzchenteig einfache, große Formen (wie wäre es zum Beispiel mit diesem hier). Vergesst dabei nicht Löcher für die Bänder auszustechen. Hierfür eignet sich ein Strohhalm [...]

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.