Es ist Wochenende. Und das sind die beiden kurzen Tage, in denen man die meiste Zeit mit dem eigenen Kind verbringt.
Bei diesem Wetter sind die aushäusigen (hach, was ein Wort) Unternehmungen ja eher begrenzt, zum Teil auch, weil man bei diesem Grau die Wohnung gar nicht verlassen möchte!

Dagegen könnte man generell ja etwas tun. Zum Beispiel Fortbildung. Musikalische Fortbildung. Und aus diesem Grund hat das Label Trikont aus München z.B. heute ein schönes Geschenk für Euch zur Verfügung gestellt. Ganz musikalisch. Zum mitsingen, mittanzen und mithopsen.

Die Tonangeberei – Songs für jedes Alter ab 3, eine äusserst interessante und abwechslungsreiche Ansammlung von Tracks, die Mutter (ehemals in der Band Die Braut haut ins Auge) und Tochter zusammengestellt haben.

Mit dabei sind zum Beispiel Stereo Total

oder Robag Whrume, der auf Helge Schneider trifft (mein Lieblingstrack auf der CD)

Mehr habe ich leider auf Youtube nicht gefunden, macht aber nix, eventuell könnt Ihr die CD ja bald selbst zu Haus anhören!

Wer keinen akustischen Einheitsbrei zu Hause möchte: Was ist Euere Lieblings-CD (für Euch und die kleinen) oder der Lieblingstrack zu Hause?

Zum Label Trikont wäre übrigens noch zu erwähnen, das z.B. der geniale Hans Söllner und auch die großartige Band La Brass Banda dort beheimatet sind. Der Katalog ist vielfältig und äusserst hörenswert!

tonangeberei

About The Author

dani

Dani lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin und schreibt seit sieben Jahren fleissig an butterflyfish. Ausserdem fotografiert sie gern, programmiert Webseiten und hat ein Faible für Katzenvideos aller Art.

8 Responses

  1. Ingo

    Also ich höre momentan, passend zur Weihnachtszeit, “Farytale of New York” von The Pogues rauf und runter, eines der besten Weihnachtslieder aller Zeiten. Die beiden Zwerge lieben vieles was auch uns gefällt, gestern sind beide prächtig zu “Me and the Farmer” von den Housmartins abgegangen.
    Neue Musik ist bei uns immer willkommen, fällt bei Nichtgefallen jedoch auch schnell in Ungnade.

    Reply
  2. mamarella

    Genau sowas suchen wir… Versucht haben wir es schon mit Frederik Vahle (hab ich schon früher gehört) und Nena, aber irgendwie… Wünsche einen schönen 3.Advent!

    Reply
  3. Meike

    HIERHER :) Juna rockt wie eine wahnsinnige. z.Z. noch zu Seeed. Nick singt und tanzt zu einer CD, die er mal geschenkt bekommen hat, in denen merkwürdige Frauen Quietschemusik mit dem Namen NICK singen. Ich hatte die CD lange verbannt, Nick hat sich leider gefunden. Steht er drauf, was hilfts…
    Ansonsten singen wir alle gerne zu den MONSTERS OF LIEDERMACHING und schwingen das Tanzbein, damit die Kids Bewegung bekommen: Denn der Garten ist bei dem Wetter nur zum Schauen, nicht zum Toben :(

    Gleich klingelt der Pizzamann…Euch allen eine schönes WE
    Meike

    Reply
  4. Jenny

    Lustig! Unser Kind kann zwar noch nicht laufen, dafür aber tanzen. Ein Arm wird dabei immer ganz nach oben gehalten. Bisher immer zu Jan Delay. Warum nicht auch zu Stereo Total?

    Reply
  5. Claudia

    Wir stehen auf das Popel-Lied von Gerhard Schöne! http://www.youtube.com/watch?v=IMY1iz8uR-E
    Endlich mal eine Legitimation für das sonst so anrüchige Popeln!
    Auch sonst hat Gerhard Schöne einiges Schöne für Kinder kreiert.

    Anderseits fängt unsere Anderthalbjährige auch zu Klängen von der Zauberflöte voll zu rocken an.

    Und für unsere bayrischen Mädels ist auch das Fliegerlied der Donikkls (http://www.youtube.com/watch?v=1yzD6D9mwBA) ein Klassiker. Da können sich auch die ganz Kleinen bereits richtig auslassen. Für Erwachsene geht das allerdings oft erst ab einer gewissen Promillegrenze ;-)

    Reply
  6. dany

    Aktuell lieben wir den neuen Soundtrack zu “Wo die wilden Kerle wohnen”. Stereo Total hab ich schwanger oft gehört ;-) – meine Kleine hört auch jetzt gern unsere Musik mit. Immer Nenas Apfelhaus geht ja nicht…

    Madame hat bei Robag Whrume vorhin voll abgetanzt! :-D Den guten Rocko hört man ja auch fein raus… ich glaub, die CD ist genau das Richtige für uns!

    Schönes Wochenende,
    Dany

    Reply
  7. Ola

    Wir hören “Die Kinder vom Kleistpark” rauf und runter, Frederik Vahle und Beatles (dazu wurde immer mit der Mini-Madita getanzt- als sie noch Minimini war). Auch ganz groß sind die Ritter Rost Platten.

    Und Maditas Lieblingslied geht so: Es kommt vom Nil, es kommt vom Nil- ein riesengroßes Krokodil. Macht das Maul weit auf, macht das Maul wieder zu- und will den Kindern an die Nase. Doch die Kinder sagen: Nein! Krokodil lass das sein- sonst kommst du in den großen Käfig rein.
    Aber das müssen wir immer selbst singen-.

    ;-) Ich würde mich über die CD auch riesig freuen.

    Reply
  8. penny

    So so…. die Braut haut ins Auge…war auch ein guter Bandname..erinnert sich noch jemand an Ostzonensuppenwürfelmachenkrebs? Ich höfe heute den ganzen Tag autokratz, weil die süßen Jungs gestern so gut gerockt haben…Frieda gefällt’s auch. Wir würden uns selbstverständlich auch über neue Musik freuen, zur musikalischen Früherziehung.

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.